Muriqi interessiert Leistung, nicht das Ergebnis

+
Xhevat Muriqi hat Oldie Leidenberger auch für den Kader gegen Töging nominiert.

FC Ismaning - Rein statistisch betrachtet brauchen die Ismaninger Fußballer in ihren Topspielwochen noch einen Sieg aus fünf Spielen, um sich von der Gefahr einer eventuellen Abstiegsrelegation in der Landesliga zu befreien.

Vor der Fahrt zum FC Töging am Samstag (15 Uhr) stellt der Trainer die Leistungen seines Teams über die Ergebnisse. „Die denke nicht an den einen notwendigen Sieg, sondern ich will gute Leistungen in allen Spielen sehen“, sagt Trainer Xhevat Muriqi. Die Messlatte des Möglichen liegt bei dem Landesliga-Achten auf der Höhe der zweiten Halbzeit in Freising. Dort betrieb die Mannschaft Wiedergutmachung für einen schlechten Start in das Match und zeigte, dass Ismaning auch die Besten der Liga ärgern kann.

Aufsteiger Töging steht als Sechster etwas hinter der Spitzengruppe und ist auch nach hinten komplett abgesichert. Muriqi sieht diese Ausgangslage als Gefahr an: „Die haben Spaß, Fußball zu spielen und ohne Druck geht das leichter.“ Der Aufsteiger ist für ihn durch den einen oder anderen Ex-Spieler von Wacker Burghausen nicht zu Unrecht im oberen Tabellendrittel platziert. Den Vorteil der Töginger gegenüber seinen Ismaningern sieht der Trainer vor allem in der Erfahrung der Akteure.

In Sachen Erfahrung hat Xhevat Muriqi derzeit aber auch einen Trumpf in der Hinterhand mit Helmut Leidenberger, dem Mittelstürmer im dritten Frühling. Ismanings AH-Spieler trainiert auf Einladung von Muriqi seit Jahresbeginn bei der Ersten Mannschaft mit. Leidenberger schoss für die zweite Mannschaft 14 Tore in 15 Spielen und wurde nun zweimal in der Landesliga eingewechselt. Der 37-Jährige, der mit seinem vier Jahre älteren Trainer schon beim TSV Eching zusammen gespielt hat, ist auch in Töging wieder dabei. Für Muriqi ist das ganz normal, „weil er einer der wenigen Spieler war, die bei uns die gesamte Vorbereitung mitgemacht haben“.

Mit Alexander Buch dürfte in Töging ein weiterer erfahrener Mann wieder zum Team des FC Ismaning zu stoßen. Er hat seine Verletzung überstanden und ist bereit, die defensive Mittelfeldzentrale wieder zu organisieren.

Aufstellung: Preußer – Siedlitzki, Kirmeyer, Bee, Beck – Buch (Aladdinoglu), Ring – Siebald, Idrizi (Ketikidis) – da Costa Barros, Sulimani

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"

Kommentare