Muriqi will Freising noch einmal ein Bein stellen

+
Anfeuern auf der Tribüne: FCI-Torhüter Florian Preußer hat sogar einen eigenen Fan-Klub.

FC Ismaning - Mit seiner jungen Mannschaft spielt der FC Ismaning eine recht wechselhafte Saison. Eines der Glanzlichter war zweifelsohne in der Vorrunde das 4:0 gegen den SE Freising.

Nun fährt der FCI zu der Spitzenmannschaft an diesem Donnerstag (19.30 Uhr) und kann einen Kontrahenten erwarten, der viel Druck hat und einiges gerade rücken will.

Die Freisinger liegen derzeit fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz und dazu hat der Zweite Hallbergmoos ein Spiel weniger. Wenn der FC Ismaning nun in Freising punktet, dann würde er wohl dem nördlichen Nachbarn mit seiner riesigen Ismaning-Fraktion einen Verfolger vom Hals schaffen.

Dem Ismaninger Trainer Xhevat Muriqi ist die Ausgangslage und der Druck des Gegners egal. Er könnte gut damit leben, Freising noch einmal zu besiegen und nächstes Jahr wieder in der Landesliga zu treffen: „Dann hätten wir wieder eine nicht so weite Auswärtsfahrt.“

Muriqi erinnert sich gerne noch an das 4:0 vom Hinspiel, „als wir etwas Glück hatten und fast jeder Schuss ein Treffer war“. Die Freisinger brennen nun auf Revanche, sprechen vom schlechtesten Saisonspiel und wollen ihre eigentliche Klasse zeigen. Muriqi braucht den Beweis nicht: „Wir wissen, dass das gute Fußballer sind und die nicht zufällig oben in der Tabelle mitspielen.“

An den Freisingern schätzt er, dass sie nur wenige Chancen für Tore brauchen und mit Benjamin Held (15 Tore) sowie Andreas Hohlenburger (13 Tore) die wohl gefährlichste Offensivabteilung der Liga haben. Ismanings bester Torschütze Evangelos Gkoroumanos kratzt mit seinen neun Treffer gerade einmal an der Zweistelligkeit. Für den Tabellenvierten hat sich Muriqi schon etwas ausgedacht: „Ich habe schon eine Idee, wie ich die Freisinger Offensive stoppen kann. Nur verrate ich die vor dem Spiel nicht.“  

Aufstellung: Preußer – Siedlitzki, Kirmayer, Bee, Ketikidis – Buch, Ring – Beck, Gkoroumanos – da Costa Barros, Sulimani.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare