Zuletzt verlor man 1:5 beim TSV Bogen

BCF muss gegen Rosenheim eine Reaktion zeigen

+
Kompakt stehen müssen die Fußballer des BCF Wolfratshausen um (v. li.) Florian Scheck, Christian Duswald und Christopher Korkor im heutigen Heimspiel, wollen sie 1860 Rosenheim zumindest einen Zähler abknöpfen.

BCF Wolfratshausen - Noch können die Bayernliga-Fußballer des BCF Wolfratshausen aus einer gesicherten Ausgangssituation heraus agieren. Beim Heimspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim (Samstag, 14 Uhr) wünschen sich die Verantwortlichen aber eine Reaktion auf die 1:5-Pleite beim TSV Bogen.

Wolfratshausen – Ja, es war eine Abfuhr. Sogar eine heftige. Gegentore in dieser Fülle sind ungewöhnlich für die Fußballer des BCF Wolfratshausen. Deswegen relativierte Klaus Brand das Szenario vom Ostermontag. Die Mannschaft habe beim 0:0 in Sonthofen „viele Körner“ gelassen, war deswegen in Bogen „körperlich ziemlich down“, erläuterte der Sportliche Leiter des Ballclubs. Auch, weil es derzeit keine personellen Alternativen gibt. „Wir können wenig auswechseln“, ergänzt der 61-Jährige.

Für das Spiel gegen Rosenheim ist allerdings Besserung in Sicht. Lech Kasperek hat seine Knöchelprellung insoweit überwunden, dass er wieder in die zentrale Verteidigung der Farcheter rücken kann. Auch Stand-by-Akteur Oskar Kretzinger kann aushelfen. Der Bubesheimer spielt für Florian Scheck, der wegen eines länger bekannten Termins nicht mitwirken kann. Sonst kehrt kein weiterer BCF-Kicker aus dem Krankenstand zurück. Werner Schuhmann beginnt Brand zufolge erst in der kommenden Woche mit dem Lauftraining. Und bei Michael Rauch wird es mit dem Comeback auch noch eine Weile dauern, weil er auf einen operativen Eingriff verzichtet hat. Einzig offene Position war am Freitag noch die des vordersten Angreifers. Gilbert Diep lag die komplette Woche mit Grippe flach. Es dürfte auf Fabio Ratte oder Luca Faganello hinauslaufen.

Fachkräftemangel – ein Dauerthema beim BCF. Gegen gegen Rosenheim könnte der BCF jeden Mann gebrauchen. Denn es gastiert der Tabellenvierte in Wolfratshausen. Die Elf von Trainer Klaus Seidel hat sich mit vier Siegen aus fünf Partien flugs ins unmittelbare Verfolgerfeld des Führungsduos katapultiert. Eine „junge, dynamische Mannschaft mit viel Selbstvertrauen“, ordnet Brand den Gegner ein. Der hat mit Josip Tomic (15 Tore) und Danijel Majdancevic (10) zwei enorm treffsichere Akteure in seinen Reihen. Doch die Wolfratshauser haben in Sonthofen gezeigt, dass „wir gegen die Vorderen punkten können“.

Dazu brqaucht es vor allem: taktische Disziplin. „Wenn wir so viele Fehler wie in Bogen machen, wird es schwer“, stellte Brand klar. Freilich werde die Mannschaft momentan physisch stark gefordert, auch ein Streichresultat sei genehmigt. Aber eben nur eines. Jetzt möchten Brand und das Trainerduo Reiner Leitl und Günter Wernthaler eine „vernünftige Reaktion“ sehen.

BCF Wolfratshausen

Aufstellung: Pradl – Kaya, Kasperek, Misirlioglu, Korkor – Duswald, Kretzinger, Hoffmann, Rödl – Ratte, Lehr.

Ersatz: Kluge, Rappel, Faganello, Diep.

Schiedsrichter: Jan-Eric Wild (SV Mauerstetten).

Text: Oliver Rabuser

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga

Kommentare