Als Nächstes steht die Partie gegen den FC Sonthofen an 

Nach Stotter-Start: Andreas Pummer mit klaren Worten

+
Hat die Mannschaft von Andreas Pummer auch im nächsten Spiel gut Lachen? Es geht auswärts gegen den Tabellenzwölften aus Sonthofen.

Obwohl im Hinspiel der FC Sonthofen mit einer 4:0-Packung nach Hause geschickt wurde, erwartet Türkgücü-Trainer Andreas Pummer ein schweres Spiel in Sonthofen. Beide Mannschaften starteten durchwachsen in die Rückrunde.

Am Samstag trifft der Tabellenerste SV Türkgücü-Ataspor München auswärts auf den Tabellenzwölften FC Sonthofen. Im Hinspiel schickte die Mannschaft von Trainer Andreas Pummer die Gäste aus Sonthofen mit einer 4:0-Packung wieder ins Allgäu. Der Türkgücü-Coach geht jedoch an das Rückspiel mit Vorsicht heran: „Das Spiel ist jetzt gefühlt ein halbes Jahr her und wir sehen in den letzten Wochen, dass die Spiele sehr eng sind. Wir erwarten ein schweres Spiel gegen einen starken Gegner.“ In den drei Spielen der Rückrunde konnte Türkgücü nur vier Punkte aus drei Spielen mitnehmen. Die Gegner aus Sonthofen spielten drei der vier Rückrundenspiele zu null. Betrachtet man nur die Rückrundentabelle, ist das kommende Spiel also ein Duell auf Augenhöhe. 

Pummer merkte jedoch auch an, dass am vergangenen Sonntag der SV Kirchanschhöring mit 3:0 abserviert wurde. Der SVK war vor der Partie seit neun Spielen ungeschlagen und kassierte davon in sechs Spielen kein Gegentor. „Die vergangenen Spiele sind uns egal. Wir müssen nur hoch konzentriert an den Gegner herangehen, dann gewinnen wir auch das nächste Spiel“, so Pummer.

Auch bezüglich der aktuellen Tabellensituation macht sich Pummer keine Sorgen, dass die Mannschaft die Partie zu locker nehmen würde. Auf die Frage, ob seine Mannschaft Gefahr läuft, abzuheben oder arrogant zu werden, antwortete er mit einem deutlichen Nein: „Die Spieler sind sich der Situation bewusst und werden keinesfalls arrogant oder nachlässig im Training“. Auf die Frage, ob er im Voraus etwas unternehmen müsse, antwortete Pummer: „Dafür bin ich ja da! Aber momentan schaffen die Spieler das selbst.“

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare