Nächster Härtetest für Unterföhring

+
Der FCU muss bei den Defensiv-Spezialisten aus Eichstätt ran.

FC Unterföhring - Der Saisonstart brachte ein ganz typisches 0:0. Und nun kommt im ersten Heimspiel der Bayernliga 2013/14 mit dem VfB Eichstätt (Mittwoch, 19 Uhr) gleich ein Klub, der bekanntermaßen kein Spektakel zulässt.

Es riecht nach weiterer schwerer Kost für den FC Unterföhring. Seit den alten Bezirksoberligazeiten kennen die Unterföhringer Eichstätt mit obligatorischen Niederlagen in der Fremde und Heimspielen mit 0:0-Charakter, in der beide auf Fehler des anderen lauerten. „Ich traue mich zu wetten, dass nicht mehr als ein Tor fällt“, sagt Präsident Franz Faber. Im Gegensatz zum Auswärtsspiel in Bogen wäre Unterföhring diesmal aber ein 0:0 zu wenig.

Faber hat beim Blick auf den ziemlich veränderten, verjüngten Kader ein gutes Gefühl. Er genoss auf der Heimfahrt von Bogen die singenden und lachenden Fußballer, was in den vergangenen Jahren nicht immer so der Fall war. Die Stimmung im Team hat auch mit den Schwerpunkten des neuen Trainers zu tun. Andreas Pummer ist ein Kicker der alten Schule und setzt im Kader auf eine klare Hackordnung, die seinen Vorgängern recht egal war.

Andreas Pummer kann nun auch endgültig auf Jerome Fayé zurück greifen. Die schwarze Perle aus dem Senegal sollte erst Vertragsamateur werden, hat aber nur eine Aufenthaltsgenehmigung bis November, die derzeit noch nicht verlängert werden kann. Deshalb musste der FC Unterföhring nun einen normalen Wechsel einleiten und hat jetzt auch die Spielgenehmigung erhalten. Fayé wird aber nicht von Beginn weg stürmen. Eine kleine Verletzung hat auch der aus Wolfratshausen gekommene Innenverteidiger Korbinian Gillich überstanden. Er wäre bereit für die Punktspielpremiere, aber gerade defensiv funktionierte der FCU in Bogen sehr gut.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga

Kommentare