TSV-Damen weiterhin ohne Punktverlust

Schöngarts Doppelpack sichert Gilching-Argelsrieder Frauen 3:1-Sieg gegen Otting

+
Amelie Hübsch vom TSV Gilching-Argelsried setzte mit ihrem Treffer zum 3:1 den Schlusspunkt.

Der Landesliga-Aufstieg rückt immer näher. Die Fußballerinnen des TSV Gilching-Argelsried gewannen am Sonntag ihr erstes Rückrundenmatch zu Hause mit 3:1 (1:1) gegen die DJK Otting und wahrten ihre weiße Weste.

„Es geht da weiter, wo es in der Vorrunde aufgehört hat“, sagte TSV-Coach Markus Zechner. Dabei mussten die Gilchingerinnen vier Leistungsträgerinnen ersetzen. Dewi Johannsen fehlt wegen eines Praktikums in Brüssel bis zum Saisonende. Sarah Lapuh ist nach ihrer Schulterverletzung erst vor kurzem wieder ins Training eingestiegen. Anna Gutsmiedl weilt noch im Urlaub. Sina Arweiler laboriert noch an den Folgen eines Bänderrisses. Allerdings hat der TSV in der Winterpause auch Zuwachs bekommen. Gilching profitierte vom Rückzug der SpVgg Thalkirchen. Sevdi Maloku, Selvije Maloku und Sina Weber schlossen sich dem TSV an. Gegen Otting bekam der souveräne Tabellenführer gut ins Spiel und erzielte schnell das 1:0 durch Nathalie Schöngart (14.). Mitte der ersten Halbzeit riss jedoch der Faden, und die DJK glich aus. Nach der Pause nahm der TSV das Zepter wieder in die Hand und war deutlich überlegen. Schöngart (52.) und Amelie Hübsch (56.) sorgten mit ihren Toren für den hochverdienten Erfolg. „Otting war damit am Ende noch gut bedient“, resümierte Zechner.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt

Kommentare