Neue Talente im Blick

Baum sieht möglichen Verkäufen gelassen entgegen

+
 Teamchef Manuel Baum (links) hat neue Talente im Blick.

Unterhaching – Zuletzt hat die SpVgg Unterhaching etwas geschwächelt, wie beim 2:2 gegen den Tabellenletzten Darmstadt, der Abstand zum Relegationsplatz beträgt allerdings nur einen Punkt.

Von der Zweiten Liga träumt aber weiter niemand rund um den Sportpark. „Unser Ziel bleiben 45 Punkte und die vorzeitige Sicherung des Klassenerhaltes“, erklärt Teamchef Manuel Baum vor dem Gastspiel am Samstag in Rostock.

Verteidiger Luka Odak ist gesperrt, Nachwuchskraft Kevin Hingerl soll an der Ostsee eine Bewährungschance bekommen. Die Ankündigung von Präsident Manfred Schwabl, dass während der Winterpause eventuell Spieler verkauft werden, um die finanzielle Liquidität zu verbessern, sorgte zwar im Umfeld für etwas Unruhe, nicht aber beim Trainerteam.

„Wir wissen um die schwierige wirtschaftliche Situation, aber auch den Verkauf von Sascha Bigalke konnten wir kompensieren. Jeder Abgang schmerzt, aber wir leben von der mannschaftlichen Geschlossenheit und haben viele gute Spieler im Kader“, sagte Teamchef Baum, der bereits nach vorne blickt: „Die bisher so gut verlaufenen Saison und 36 geholte Punkte geben uns Planungssicherheit, wir haben bereits neue Spieler im Auge, und es gibt Kontakte“.

Aber neue „Stars“ wird es bei der Spielvereinigung nicht geben. „Die Talente, die wir holen, sind jung und kommen von unterklassigen Vereinen aus Bayern“, skizzierte Baum die Transferpläne. Probleme bereitet den Hachingern der neuerliche Wintereinbruch. Dazu der Teamchef: „Es gibt zwar einen neuen Kunstrasenplatz, der kann aber aus technischen Gründen nicht geräumt werden, weil die Gerätschaft fehlt. Deshalb ist es aktuell für uns mitunter sehr schwierig, mit der Mannschaft zu arbeiten. Aber wir brauchen ein intensives Training, davon lebt die Mannschaft, das ist bisher unsere Stärke.“ Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Drei Einzelsiege waren nicht genug: Siegfried Hallbergmoos unterliegt dem Deutschen Meister
Drei Einzelsiege waren nicht genug: Siegfried Hallbergmoos unterliegt dem Deutschen Meister
Loistl: „Würde lieber kein Tor mehr schießen, wenn wir dafür gewinnen“
Loistl: „Würde lieber kein Tor mehr schießen, wenn wir dafür gewinnen“

Kommentare