1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Neuried will nächsten Favoriten ärgern: TSV-Futsaler zu Gast bei Regionalliga-Tabellenführer Regensburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wiedersehen mit dem Ex-Verein: Julian Briones-Montoya (r.) spielte eine Saison lang für Regensburg.
Wiedersehen mit dem Ex-Verein: Julian Briones-Montoya (r.) spielte eine Saison lang für Regensburg. © Dagmar Rutt

Der TSV Neuried steckt in der Futsal-Regionalliga im Formtief - und muss nun auch noch beim Spitzenreiter ran. Einem anderen Favoriten stellte der TSV aber schon ein Bein.

Neuried – Während viele Sportligen pausieren, läuft die Regionalliga Süd im Futsal bislang weiter. Unter 2G-plus-Bedingungen sind sowohl Training als auch Spiele möglich. Hatte es in der vergangenen Woche bei Regionalligist TSV Neuried aufgrund der Kurzfristigkeit noch gehakt, konnten diesmal alle Spieler, die eingeplant waren, wie vorgesehen am Training teilnehmen, berichtet Trainer Mathieu Jerzewski.

Der Fokus galt der Partie am Samstag bei Tabellenführer SSV Jahn Regensburg (19 Uhr, Isarstraße). Dort sind die aktuell mit sieben Punkten aus sieben Spielen auf dem drittletzten Platz rangierenden Neurieder klarer Außenseiter. Nicht nur, weil es gegen den Tabellenführer geht, sondern auch, weil sich Neuried derzeit nicht in Topform befindet.

TSV Neuried im Formtief: Zu viel Hektik beim Futsal-Regionalligisten

Beim bis dahin sieglosen Schlusslicht, dem Gehörlosen SV Karlsruhe, unterlagen die Grün-Weißen am vergangenen Wochenende mit 5:10. Besonders ärgerte Jerzewski, dass seine Mannschaft immer wieder in Hektik verfiel. Hatte der TSV-Coach nach zwei Siegen zum Saisonbeginn gelobt, sein Team habe sich in dieser Hinsicht verbessert, verfiel es nun wieder in alte Muster.

„Wir haben es einfach versäumt, den Elan aus den ersten Partien in die darauffolgenden Spiele mitzunehmen“, so Jerzewski. „Wir zeigen immer wieder Unruhe durch aufkommende Hektik und vergessen dann phasenweise das Entscheidende: Teamwork und Zusammenhalt“, bemängelt der Trainer. Gründe dafür gebe es viele, auch der Ausfall von Stammkräften sei nicht leicht zu kompensieren. Junge Spieler wie Neuzugang Erik Nehrhoff müssten sich stetig weiterentwickeln.

Jahn Regensburg kommt bei Beton Boys München mit 0:8 unter die Räder

Doch auch Regensburg musste zuletzt einen Rückschlag hinnehmen. Der Ex-Verein von Neurieds Julian Briones-Montoya, der dort in der Saison 2015/16 spielte, verlor am vergangenen Sonntag nach sieben Auftaktsiegen gegen Verfolger Beton Boys München – und das mit 0:8. „Das Ergebnis kam überraschend, keine Frage. Ohne Gegentor hätte ich es nicht erwartet“, sagt Jerzewski, der beide Mannschaften bereits vor Saisonbeginn auf dem Aufstiegszettel gehabt hatte.

Aber auch Spitzenteams haben so ihre Probleme: Beim 4:4 gegen die Beton Boys holte Neuried am vierten Spieltag ein Unentschieden. Gelingt nun auch gegen das zweite Topteam der Liga eine Überraschung? Jerzewski: „Dafür muss alles stimmen.“

te

Auch interessant

Kommentare