Nullnummer für Rosenheim

Rosenheim - 1860 Rosenheim erspielte sich zu Hause nur ein mühevolles 0:0 gegen TuS Regensburg. Doch Trainer Schellenberger ist mit dem Ergebnis nicht unzufrieden.

Stimmen:

Günter Brandl (Trainer Regensburg): Das Remis geht in Ordnung.

Wolfgang Schellenberg (Trainer TSV): Ich kann mit der Punkteteilung ganz gut leben. Nach drei Siegen wirft uns das Remis gewiss nicht um.

Angesichts des Erfolgslaufs der Rosenheimer erschien die Nullnummer gegen den Aufsteiger aus Regensburg als mager. Allerdings zeigten beide Mannschaften eine zähe Partie auf niedrigem Niveau. Dennoch war die Heimelf anfangs überlegen. Martin setzte sich auf links durch, seinen Querpass traf Schwinghammer aber nicht richtig (6.). Auf der anderen Seite ging ein Gietls Kopfball weit vorbei (10.). Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Lenz herrschte Unordnung in der TSV-Abwehr. Pointvogel foulte in letzter Not, den anschließenden Freistoß nutzten die Gäste nicht. Pointvogel kassierte „nur“ gelb und hätte fast mit dem Pausenpfiff das 1:0 erzielt, der Ball wurde aber auf der Linie geklärt (45+2). In der zweiten Hälfte hatte Masberg zwei Hochkaräter. Zuerst strich sein Kopfball knapp drüber, dann hämmerte er die Kugel ans Lattenkreuz. Regensburgs Dieterle scheiterte an TSV-Keeper Luginger und Gietl scheiterte mit einem Kopfballaufsetzer, ehe der Schlusspfiff ertönte.

1860 Rosenheim - TuS Regensburg 0:0

TSV 1860 Rosenheim: Matthias Luginger, Georg Lenz (35. Daniel Wimmer), Christoph Herberth, Michael Kokocinski, Eugen Martin, Andreas Schwinghammer (77. Florian Bichler), Michael Pointvogel (46. Markus Wallner), Florian Hofmann, Christian Hofmann, Markus Einsiedler, Thomas Masberg

Trainer: Wolfgang Schellenberg

Fr. TuS Regensburg: Markus Bauer, Bastian Brandl, Sebastian Dietz, Dominik Gietl, Christian Bauer, Thomas Sommer, Thomas Schneider, Bastian Schmiofski, Florian Dieterle (74. Serkan Sönmez), Markus Smarzoch (74. Rudi Bartlick), Martin Sautner

Trainer: Günter Brandl

Schiedsrichter: Ralf Heisinger (Hutschdorf)

Zuschauer: 320

Beste Spieler: Keeper Luginger und Masberg bei 1860 - Gietl, M. Bauer und Dieterle bei Regensburg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare