Ex-Ismaninger wechselt in die Regionalliga

Olwa-Luta wagt den Schritt

+
Malcom Olwa-Luta gelang beim FC Ismaning der Durchbruch.

FC Ismaning - Malcom Olwa-Luta möchte es noch einmal wissen. Beim SV Heimstetten kam der 20-jährige zuletzt verletzungsbedingt nicht wie gewünscht zum Zug. Nun versucht er sein Glück bei Rot-Weiß Essen in der Regionalliga West.

In den Nachwuchsabteilungen des FC Bayern München und der SpVgg Unterhaching galt Olwa-Luta einst als vielversprechendes Talent. Der Durchbruch im Herrenbereich sollte ihm allerdings beim FC Ismaning gelingen. In der Saison 2013/2014 macht der Angreifer mit zehn Treffern in der Bayernliga Süd auf sich aufmerksam, bis ihn ein komplizierter Schienbeinbruch zum Zuschauen verdammte.

Olwa-Lutas Torhunger blieb auch dem SV Heimstetten nicht verborgen. Zu Beginn der Spielzeit 2014/2015 schloss sich der heute 20-jährige dem damaligen Regionalligisten an, kam verletzungsbedingt jedoch kaum zum Einsatz.

Nun probiert der kantige Mittelstürmer sein Glück also bei Rot-Weiß Essen in der Regionalliga West. Die Verantwortlichen hatte er zuvor im Rahmen eines mehrwöchigen Probetrainings überzeugt. Beim 9:1-Kantersieg seiner neuen Mannschaft gegen den TuS Erndtebrück stand Olwa-Luta bereits im Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt

Kommentare