Der 19-Jährige im Interview

Olympia-Bomber Andre Maier verrät sein Tor-Geheimnis 

+
Seine Gegenspieler können ihn nicht halten: Andre Maier (in rot) netzte in dieser Saison bereits 19 Mal in 14 Spielen ein.

Andre Maier sorgt in der Kreisklasse zurzeit für Aufsehen. In nur 14 Spielen erzielte der 19-Jährige sage und schreibe 19 Tore! Was sein Geheimnis ist und wie seine Zukunft aussieht, verrät er uns in einem Interview.

In der Kreisklasse 2 - Zugspitze ist er ein neues Gesicht. Trotzdem sollten ihn mittlerweile alle kennen. Der 19-jährige Andre Maier schießt Olympia Geretsried momentan mit 19 Toren in 14 Spielen auf Tabellenplatz drei. Uns berichtet er über sein erstes Jahr mit der Mannschaft und seine Pläne für die Zukunft.

Das ist ja deine erste Saison mit der Mannschaft. Du wurdest in 14 von 16 Spielen eingesetzt, nur Alexander Kutzmutz und Selim Alas haben mehr Einsätze. Wie schwer war es am Anfang, sich als wichtiger Führungsspieler in der Mannschaft zu etablieren?

„Eigentlich war es gar nicht so schwer, weil ich die Jungs schon davor privat kannte. Mir haben auch alle sehr gut geholfen, mich in der Mannschaft zurechtzufinden.“

Junge Spieler haben es oft schwer, sich in ein Team zu spielen. Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du fest akzeptiert wurdest?

„Hier gilt mein Dank der Mannschaft. Es sind alles super Kollegen und sie haben mich gut aufgenommen.“

Gibt's ein besonderes Geheimnis, das hinter deinem Erfolg steht?

„Ich habe in der Jugend mal höher gespielt (Anm. d. Red. spielte in der Jugend bereits in der Bezirksliga beim TuS Geretsried) und sehr viel trainiert. Jahr für Jahr wollte ich mich immer mehr steigern und habe deswegen Gas gegeben. Ohne die Unterstützung würde ich nicht da stehen, wo ich jetzt stehe.“

So viel Tore bleiben nicht unbemerkt - was bietet die Zukunft?

Bei 19 Toren in 14 Spielen werden natürlich auch andere Mannschaften auf dich aufmerksam. Gibt es bereits Teams, die Interesse an dir bekundet haben?

„Ja es gibt natürlich Teams, die Interesse haben und ich wurde schon des Öfteren angesprochen. Ich bezweifle aber, dass es in irgendeinem Team einen besseren Zusammenhalt gibt, als bei Olympic. Die Kameradschaft hier ist Spitze! Deswegen hab‘ ich auch zu diesem Verein gewechselt.“

In deinem Alter Torschützenkönig einer Liga zu werden, ist nicht einfach. Hast du vor, in Zukunft in einer höheren Liga aufzulaufen und dort deine Tore zu schießen?

„Klar ist es der Wunsch von jedem Spieler einmal höher zu spielen und dort viele Tore zu machen. Aber ich bin glücklich bei Olympic. Und Spaß zu haben - das ist das wichtigste am Fußball.“

Interview: Eric Nestler

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Türk Gücüs Pioniere: Das ist aus ihnen geworden
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare