Ostertag bangt um seine Torleute

+
Kann oder kann er nicht: Mustafa Heß bangt um seinen Einsatz, müsste aber spielen, da Alesandro Kestler ausfällt.

TSV Eching – Zwei gelbrote Karten und ein Platzverweis nach Spielschluss, dazu der späte Ausgleich zum 3:3 in der 95. Minute.

Entsprechend bedient waren Echings Trainer Fredi Ostertag nach dem Hinspiel beim Aufsteiger ASV Dachau. „Unser eigenes, undiszipliniertes Auftreten kostete uns den Sieg in einem Spiel, das wir klar beherrscht haben“, blickt Ostertag zurück und instruierte sein Team, sich heute nicht wieder durch kleine Fouls provozieren zu lassen. Denn von der Leistung her passt es zurzeit bei den Zebras. „Insbesondere mit der zweiten Halbzeit am letzten Samstag in Ismaning war ich hochzufrieden“, lobt Ostertag. „Wenn wir uns doch bloß nicht so wahnsinnig blöde Gegentore einfangen würden“, fügt der Coach mit einem Seufzer hinzu.

Zwar rangiert der TSV auf Tabellenplatz neun, doch der Schein trügt: Ganze drei Zähler trennen die Zebras von der Relegation. Ostertag berichtet von „konzentrierten Trainingseinheiten“, um den zuletzt dreimal sieglosen Dachauern Paroli bieten zu können. Dazu schenkt er nahezu der gleichen Startformation, die in Ismaning begann, erneut das Vertrauen. Getauscht werden muss nur auf der Torwartposition, da Alessandro Kestler verletzt ausfällt. Fraglich bleiben die Einsatzchancen bei seinem Vertreter Mustafa Heß, sich bei Physiotherapeut Kai Adamek in Behandlung befindend. Für Notfälle hält sich Björn Bornemann aus der AH bereit, der vor einigen Jahren bereits unter Reiner Leitl aushilfsweise zum Einsatz kam. Pascal Preller und Eren Bircan erhielten vom Coach ein Sonderlob für ihr Engagement, müssen voraussichtlich aber zunächst auf der Reservebank ausharren.</P> <P>Abgeschmettert wurde der Einspruch des TSV gegen die Rotsperre von Kapitän Mustafa Kantar, dessen Feldverweis aus der Kirchheim-Klatsche zwei Spiele als Zuschauer nach sich zog, entsprechend heute letztmalig.

Große Hoffnungen setzt Eching in die Offensive. „Vorne haben wir eigentlich immer Möglichkeiten“, bemerkt Ostertag. Beiden Treffern beim 2:2 in Ismaning gingen sehenswerte Spielzüge über die linke Seite voraus, jeweils eiskalt von Jens Fölting und Fabijan Hrgota vollendet. „Da wollen wir anknüpfen“, gibt Ostertag die Marschroute vor. Ein Hauch von Aberglauben ist auch dabei, denn am Sonntag, ab 9 Uhr veranstalten die Zebras erneut einen Flohmarkt rund um den Echinger See. Für die Mannschaft bedeutet das „Arbeitsdienst“, schließlich käme ihr auch ein Teil der Einnahmen zu Gute, so Ostertag. Beim letzten Mal stand tags zuvor das Spiel gegen Ergolding auf dem Programm, das mit einem 3:1 erfolgreich gestaltet wurde. „Das können wir gerne genau so wiederholen“, wünscht sich der Trainer.  

Aufstellung

Heß (Bornemann) – Preuhs, Stegmeier, Ott, Sauer – Juric, Bittner – Fölting, Mühlberger, Tosic (Preller) - Hrgota.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare