Ostertag nach seinem Schlaganfall wieder zurück

+
Freddy Ostertag Lange wird er seine Doppelfunktion nicht mehr bewältigen können.

Eching – Freddy Ostertag ist wieder da. Der Trainer und Fußball-Abteilungsleiter des TSV Eching hat seine Reha im Voralpenland abgeschlossen und steht dem Club nun wieder zur Verfügung. Die Landesligamannschaft hat mit ihren jüngsten Erfolgen auch etwas zu der Genesung beigetragen.

Unter der Regie der beiden Assistenztrainer Willi Kalichmann und Fabian Hrgota haben die Echinger die vollen sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen nach der Winterpause geholt. Ein Start nach Maß sozusagen, den Ostertag aus der Ferne beobachtete und der ihn schon ein wenig überrascht hat. „Mir war nicht ganz wohl, als ich in die Reha gegangen bin“, sagte er angesichts einer ziemlich unrund verlaufenen Wintervorbereitung. Ein Stück weit spielte der TSV Eching auch für seinen Cheftrainer. Mittels vieler zugeschickter Videos war er in Wort und Bild stets dabei und bekam auch den Jubel in der Kabine zu sehen.

Der beliebte Coach telefonierte oft mit seinen Co-Trainern und stimmte viele Dinge ab. Nur verzichtete Ostertag aus gesundheitlichen Gründen am vergangenen Wochenende darauf, für einen kurzen Spielbesuch nach Eching zu kommen. Dieses Wochenende hätte er wieder voll zur Verfügung gestanden, aber die Partie in Hebertsfelden wurde abgesagt. Der Trainer freut sich zwar über den tollen Start in die finale Saisonphase, warnt aber vor vermeintlicher Sicherheit: „Wir müssen aufpassen, nicht zufrieden zu sein. Ich bin der Erste, der dazwischen haut bei zu viel Selbstzufriedenheit.“

Die persönliche Situation wird auch Folgen für den TSV Eching haben. Nach der Reha kündigte er an, mittelfristig etwas von seiner Doppelfunktion als Trainer und Abteilungsleiter abgeben zu müssen. Ostertag weiß, dass er im Falle einer zu hohen Belastung auch die geliebte Trainertätigkeit aufgeben müsste. Der Gesundheit ist derzeit alles unterstellt. In den nächsten Wochen wird der Trainer mit den Club-Verantwortlichen diskutieren und einen Weg suchen, wie die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden kann.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Eching geht mit Vorteilen ins Relegations-Rückspiel
Eching geht mit Vorteilen ins Relegations-Rückspiel
Schwabl: "Die Chancen stehen 50:50"
Schwabl: "Die Chancen stehen 50:50"
Knecht ballert Jetzendorf weiter in Richtung Landesliga
Knecht ballert Jetzendorf weiter in Richtung Landesliga

Kommentare