Pummer muss sich etwas einfallen lassen

FCU hat Personalnot im Mittelfeld

+
Eher Arbeiter als Freigeist: Andreas Pummer ist Trainer beim FC Unterföhring.

FC Unterföhring - Mittlerweile blicken die ambitionierten Nachbarteams aus Heimstetten und Garching dem FC Unterföhring hinterher. Für den Zweitplatzierten der Bayernliga ist das aber kein Grund, mit markigen Sprü- chen aufzuwarten.

Der FCU bleibt vor dem Heimspiel gegen den TSV Kottern (Samstag, 14 Uhr) der Ruhepol der Liga. Fast schon obligatorisch warnt man vor den Stärken des Gegners.

FCU-Trainer Andreas Pummer ist ein bodenständiger Mensch und war auf dem Platz auch eher Arbeiter statt künstlerischer Freigeist á la Hacke-Spitze-Eins-ZweiDrei. Der Unterföhringer Coach vertraut schließlich auf fußballerische Grundtugenden. Das Ergebnis waren vier Siege am Stück und eine Zeitspanne von 356 Minuten, in denen der FCU kein Gegentor kassierte.

Vor dem Spiel gegen den TSV Kottern fällt Pummer die Warnung vor dem Gegner richtig leicht. Die Allgäuer haben mit drei Siegen und drei Unentschieden zuletzt sechsmal nicht verloren. Den nicht allzu furchterregenden zehnten Tabellenplatz des Liga-Neulings begründet Pummer mit dem durchwachsenen Saisonstart des TSV mit einem Zähler aus vier Partien.

Die eigene Aufstellung stellt den FCU-Coach vor ein Problem: Nationalspieler Martin Büchel ist nach seinem 0:7 mit Liechtenstein gegen Russland erkältet in der Heimat geblieben. Für die kommenden drei Wochen ist auch Dominik Hofmann nicht verfügbar. Damit steht mit Yasin Yilmaz nur noch ein etatmäßiger Mann für die defensive Mittelfeldzentrale bereit. Der andere fitte Sechser Michael Kain war zuletzt in der Innenverteidigung so stark, dass nicht viel für einen Positionswechsel spricht. Nach den defensiv starken Leistungen der vergangenen Wochen möchte Pummer in der Mannschaft so wenig wie möglich ändern. Deshalb spricht viel dafür, dass Yakub Dora oder Leo Mayer auf der Sechs eine Chance bekommen. Plan B wäre Zweikampfexperte Kain im Mittelfeld und die Rückkehr des zuletzt etwas formschwachen Korbinian Gillich in die erste Elf.

Voraussichtliche Aufstellung: Akalski – Schlottner, Kain (Gillich), Eder, Irmler – Yilmaz, Dora (Kain, Mayer) – Arkadas, Jungwirth, Putta – Faber.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Schnitt: Unterföhring landesweit schwächstes RL-Team
Horror-Schnitt: Unterföhring landesweit schwächstes RL-Team
"Skandal": Stier hadert nach Videobeweis mit Spielleitung
"Skandal": Stier hadert nach Videobeweis mit Spielleitung
Chance genutzt: Weicker überzeugt als Außenverteidiger
Chance genutzt: Weicker überzeugt als Außenverteidiger
Büchel: "So aufzugeben, ist ein Armutszeugnis"
Büchel: "So aufzugeben, ist ein Armutszeugnis"

Kommentare