Absturz-Verein droth tiefer Fall

Westermair frustriert: "Das verkraftet keiner"

+
Eine schwierige Situation für Brucks Coach Michael Westermair.

SC Fürstenfeldbruck – Die Lage beim SC Fürstenfeldbruck wird immer düsterer. Auch gegen Raisting gelang dem 2016 noch sieglosen einstigen regionalen Aushängeschild keine Wende zum Besseren. Im Gegenteil: Am Ende setzte es eine 0:3 (0:0)-Watschn für die Rumpftruppe.

Andreas Pauker, Christian Mühlberger, Sebastian Kraus, Fabian Meinberger, Michael Dietl, Matthias Streun, Mohenned Al-Dualimi, Tamas Madar, Carl Weser, Marian Knecht – das war nicht etwa die Startaufstellung des SCF. Vielmehr handelt es sich um die Spieler, die Trainer Michael Westermair aus verschiedensten Gründen wie Sperre, Verletzung, Stau bei der Anreise oder beruflichen Verpflichtungen nicht zur Verfügung standen. Wird der studienbedingt in den USA weilende Nicolas Grotz dazugezählt, fehlte eine komplette Elf mit Stammplatz-Potenzial. „Das verkraftet keiner“, sagte Westermair frustriert.

Die entstandenen Lücken füllte der Übungsleiter mit U19-Kräften auf: Fabian Gonschior und später auch noch der eingwechselte Marcel Sodjadan gaben ihr Landesliga-Debüt in der ersten Garde. Sie lieferten zwar ein solides Spiel ab. Die fehlenden Routiniers konnten sie aber nicht ersetzen. In der ersten Halbzeit gestalteten die Brucker die Partie zunächst noch ausgeglichen und hatten mit einem Lattenknaller Pech. Doch als kurz nach der Pause Schiedsrichter Ben-Erik Salb (München) nach einem Rempler im Strafraum den Raistingern einen Strafstoß zusprach – eine vertretbare Entscheidung –, nahm das Verhängnis seinen Lauf. Nach dem 0:1 warf der SCF alles nach vorne und lief schließlich in einen Konter zum entscheidenden 0:2. Das 0:3, bei dem Torhüter Max Knobling einen lange in der Luft befindlichen Ball nicht runterpflücken konnte und dadurch einen Kopfball zuließ, hatte nur noch statistischen Wert. Besserung bei der Personalmisere ist nur bedingt in Sicht. Knechts Sperre dauert noch zwei Spiele an, Al-Dualimi muss noch eine Partie zusehen – und verabschiedet sich dann in den Urlaub. Westermair dazu: „Das geht eigentlich gar nicht und wird es nächste Saison auch nicht mehr geben.“

Andreas Daschner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur

Kommentare