FC Pipinsried verliert 0:1 in Haidhausen

Pipinsried beißt sich an Haidhausen die Zähne aus

+
Ausgeschieden sind Manuel Eisgruber & Co. im Pokal.

FC Pipinsried - Der FC Pipinsried hat bereits in der zweiten Hauptrunde des Toto-Pokal-Wettbewerbs die Segel streichen müssen. Beim Bezirksliga-Aufsteiger SpVgg 1906 Haidhausen verlor der Bayernligist aus dem Dachauer Hinterland überraschend mit 0:1 (0:1).

Bereits kurz nach dem Anpfiff gabs’s die kalte Dusche für die FCP-Kicker. Maruan Saber Emin konnte FCP-Keeper Kevin Maschke nach einem Ballverlust der Pipinsrieder an der Außenlinie nach vier Minuten überwinden; es blieb das einzige Tor des Tages.

Die Pipinsrieder kamen mit dem kleinen Kunstrasenplatz und dem defensiv gut eingestellten Gastgeber überhaupt nicht zurecht. So hatten die Haidhauser auch die deutlich besseren Chancen. Gerade nach Eckbällen bekamen die FCP-Kicker ihre Kontrahenten überhaupt nicht in den Griff, sie durften froh sein, dass es zur Pause nur 1:0 für Haidhausen stand. In der zweiten Halbzeit übernahm der FCP dann zusehends das Kommando, doch klare Chancen blieben Mangelware. Und als die Pipinsrieder in den Minuten 75 und 79 zweimal auf einen Strafstoßpfiff hofften, blieb die Pfeife des Referees still.

In der Schlussphase verließen den Gastgeber die Kräfte, doch auch daraus konnten die Pipinsrieder keinerlei Profit schlagen. FCP-Spielertrainer Ömer Kanca war nach dem Schlusspfiff zerknirscht: „Wir haben gewusst, was uns hier erwartet. Die Haidhausener haben das auf dem kleinen Kunstrasenplatz sehr gut gemacht, aber natürlich sind sie dieses Geläuf auch gewohnt. Unter dem Strich haben wir unser Spiel nicht durchgebracht, das war unser Problem.“

Somit kann sich der FCP nun voll auf den Klassenerhalt in der Bayernliga Süd konzentrieren. Bereits am kommenden Sonntag erwartet der FC Pipinsried den BCF Wolfratshausen in der heimischen FCP-Arena. Dann hat der Platz wieder die gewöhnten Ausmaße – und auch die Beschaffenheit des Grüns dürfte den FCP-Spielern deutlich mehr zusagen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"

Kommentare