SV Planegg ist mit Stielfried in der Bezirksliga angekommen

- SVP am Sonntag gegen Egling/Paar

Planegg (tm) - Beinahe neun Wochen hat es gedauert, bis sich der SV Planegg-Krailling in der Bezirksliga Süd wieder zurechtgefunden hat. Nun scheint es so, als wären sie endgültig angekommen: Der 5:1-Sieg beim SV Ohlstadt hat wohl die letzten Kritiker verstummen lassen. Um sich jedoch vorerst von den Abstiegsrängen befreien zu können, benötigen die Mannen um Trainer Oliver Bock noch ein paar Punkte. <P>Gute Chancen, gleich drei davon einzufahren, haben die Planegger am Sonntag. Da treten sie gegen den SV Egling/Paar an (15 Uhr, Hofmarkstraße). Diese sind Vorletzter in der Tabelle, und werden neben dem SV Germering als zweiter fixer Absteiger gehandelt. Doch gerade das ist es, was den Planegger Übungsleiter leicht nervös werden lässt. "Wir dürfen die bloß nicht unterschätzen", ist die einzige Sorge, die der Coach hat. Andere muss er sich nun auch wirklich nicht machen. Zum ersten Mal in dieser Saison kann er dieselbe Mannschaft auflaufen lassen, die schon am vorigen Spieltag auf dem Spielfeld stand. "Sie haben mir auch wirklich keinen Grund gegeben, irgend etwas zu wechseln", ist Bock zufrieden mit seiner ersten Elf. In die hat sich in den letzten beiden Partien auch eher unauffällig Michael Stielfried reingespielt. Er dürfte einer der Hauptgründe sein, weshalb die Abwehr nun sicherer steht. Der Ex-Großhaderner verfügt schon über Bezirksligaerfahrung. Bock hätte ihn gerne früher gebracht, eine Leistenverletzung Stielfrieds verhinderte das allerdings. <P>So schön und so wichtig ein Sieg gegen Egling sein mag, Bock will sich damit nicht zufrieden geben. "Wir haben danach Germering. Das sind zwei ganz wichtige Spiele", so Bock. Mit zwei Siegen könnte man nämlich den "Anschluss an das obere Tabellendrittel schaffen", hat sich der Trainer ausgerechnet. Doch "erst mal müssen wir gegen Egling gewinnen." <P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling

Kommentare