Trifft der Favoriten-Schreck auch gegen Bayer?

Pokalheld Einsiedler: "Hinten ist Leverkusen anfällig"

+
Markus Einsiedler will auch gegen Leverkusen für eine Sensation sorgen.

SpVgg Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching hat gegen Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen keine Chance. Und genau die will der Underdog nutzen.

Favoritenschreck Markus Einsiedler hat noch nicht genug. Mit drei Toren in zwei Spielen (Doppelpack gegen Ingolstadt, Führungstreffer gegen Leipzig) geht der 26-Jährige mit breiter Brust ins Achtelfinal-Duell gegen Bayer Leverkusen. "Ich hoffe, dass es wieder so läuft wie bei unseren letzten beiden Pokalspielen. Da war jeder Schuss ein Treffer und ich habe alle Chancen reingehauen", erinnert sich der Stürmer im kicker-Interview gerne an die letzten beiden Pokal-Runden.

Einsiedler hat auch schon einen Plan, wie die Hachinger den Champions-League-Teilnehmer knacken können. "Vorne ist Leverkusen sehr stark, hinten aber dafür vielleicht mal etwas anfällig", glaubt der Torjäger. "Über unsere schnellen Außenspieler können wir da vielleicht mal zuschlagen."

Obwohl Leverkusen sich nach dem Ausscheiden am Mittwoch den Königsklassen-Frust gegen Gladbach mit einem beeindruckenden 5:0 am Samstag von der Seele geschossen hat, träumt der Pokalheld von der Sensation: "Eine Überraschung ist auf jeden Fall drin. Leverkusen hatte zuletzt eine hohe Belastung mit vielen Spielen und wird deswegen zwangsläufig rotieren", sagt Einsiedler. Den sensationellen Erfolg im Jahr 2000, als Haching durch ein 2:0 dem Werksklub die sicher geglaubte Meisterschaft entrissen hat, hat er noch im Gedächtnis. "Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass ich das Spiel mit dem Eigentor von Michael Ballack im Radio verfolgt habe."

Mit einem 2:0 könnten die Hachinger auch am Dienstagabend gut leben. Dennoch weiß der Knipser um die Stärke des Tabellensechsten der Bundesliga: "Wenn es der Gegner konzentriert angehen wird, werden wir keine Chance haben. Wenn sie es mit der nötigen Einstellung angehen, dann werden wir chancenlos sein." Trotzdem, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Mit der Unterstützung der eigenen Fans im Rücken, hofft ganz Haching auf eine erneute Sensation.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare