SCF: Polnischer Neuzugang in der Warteschleife

+
Der SC Fürstenfeldbruck muss zum Auswärtsspiel nach Rosenheim.

SC Fürstenfeldbruck - Nach der Auftaktpleite will der SCF am Samstag, 17.30 Uhr, in Rosenheim erstmals punkten. Die Voraussetzungen sind aber nicht besonders gut.

Den kurzfristigen Abgang von Flügelflitzer Patrick Feicht im Rücken, die routinierten Spieler der DJK Rosenheim vor der Nase: Der SCF steckte schon in leichteren Situationen. Immerhin konnte ein Spieler nachverpflichtet werden. Der kann aber nicht gleich helfen. Lukasz Woznica heißt der Neue, der zuletzt in seiner polnischen Heimat spielte.

Der Kontakt zum SCF kam über Umwege zustande: Die Eltern des Onkels des Polen leben in Grafrath. Dass der Defensivspieler aber gleich eine Verstärkung wird, glaubt SCF-Trainer Roberto Fontana nicht: „Er muss sich erst noch eingewöhnen.“ Dazu muss Woznica erst einmal seine Deutsch-Kenntnisse aufpolieren. In Rosenheim werden die Brucker Neu-Bayernligisten am späten Samstagnachmittag, 17.30 Uhr, deshalb mit fast dem gleichen Kader antreten, wie bei der unglücklichen Auftaktniederlage gegen Sonthofen. Lediglich Youngster Stefan Mielke gesellt sich zum Langzeitverletzten Johann Dietrich auf die Ausfall-Liste. Ganz sorgenfrei ist Fontana trotzdem nicht.

„Es sind zwar alle an Bord, einige sind aber angeschlagen.“ Wer beim Anpfiff wirklich auf dem Platz steht und wer sich nur für einen Kurzeinsatz bereit hält, wird sich deshalb wohl erst kurz vor dem Spielbeginn entscheiden. Die DJK spielte bereits in der vergangenen Saison in der Bayernliga. Zuletzt hat Robert Fontana die Mannschaft deshalb auch nicht beobachtet. Die große Wundertüte sind die Rosenheimer für den SCF-Coach trotzdem nicht.

„Einige Spieler von denen kennt man.“ Aufpassen muss die SCF-Abwehr beispielsweise auf Onur Kaya, der in der vergangenen Spielzeit 14 Mal einnetzte. Dazu hat sich Rosenheim beim Stadtrivalen vom TSV 1860 bedient und den Routinier Matthias Linnemann losgeeist. „Das wird ein schwieriges Spiel“, unkt Fontana angesichts der geballten DJKErfahrung. Trotzdem will er keineswegs aufstecken: „Wir gehen jedes Spiel unter der Devise an, dass wir es gewinnen wollen.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare