Garching nur Remis

De Prato: Auftritt war "zu arrogant"

+
Florian de Prato und der VfR Garching kamen gegen Schlusslicht Ruhmannsfelden nicht über ein 1:1 hinaus.

VfR Garching - Mit einer unerwartet schwachen Darbietung verpasste es der VfR Garching, den Anschluss an die Spitze zu wahren.

„Am Ende des Tages müssen wir mit dem Punkt sogar zufrieden sein, auch wenn das natürlich trotzdem zu wenig ist“, bilanzierte der ernüchterte VfR-Coach Daniel Weber. Er habe, so der 42-Jährige, „Zweifel am Willen, ob wirklich jeder da oben mitspielen will“. Seine Elf sei „für ganz oben einfach zu wechselhaft“.

In der Tat: Nach zuletzt zwei guten Vorstellungen präsentierte sich der Regionalliga-Absteiger gestern Nachmittag in einer erschreckenden Verfassung. Routinier Florian de Prato bemängelte die Einstellung seines Teams, „zu arrogant“ sei man aufgetreten, „da nehme ich mich selber auch nicht aus“. Dabei hatte der Tabellenletzte, der zudem die meisten Gegentreffer kassierte und die wenigsten Tore der Liga erzielte, auch wie ein solcher agiert: Hinten anfällig und nach vorne harmlos. Für die Führung reichte dies gegen uninspirierte Platzherren dennoch, als Michael Müller einen langen Ball verwertete (41.). Obwohl der Auftritt der Heimelf nach dem Seitenwechsel nicht ansehnlicher wurde, konnte Mike Niebauer noch einen Zähler retten (73.). Dass sich VfR-Coach Weber „bitter enttäuscht“ zeigte, war angesichts der miserablen Darbietung seiner Elf aber nachvollziehbar.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare