Schmöller erkennt einen Aufwärtstrend

Pullach gelingt wieder kein Dreier

+
Tim Sulmers Treffer reichte dem SVP nicht zum Sieg.

SV Pullach - Der Vizemeister der Vorsaison steckt nach der fünften sieglosen Partie in Folge weiter in der Krise. Dennoch erkannte Pullachs Trainer Frank Schmöller nach dem Remis gegen die zuletzt so formstarken Landsberger einen „klaren Aufwärtstrend“.

 

Nach dem desaströsen 1:5 vor Wochenfrist in Unterföhring hätte seine Mannschaft „keine leichte Woche gehabt“, ließ Schmöller auf ein intensives Trainingspensum schließen. Mit Tim Sulmers Führungstreffer (13.) keimte prompt die Hoffnung auf eine komplette Trendwende auf. Einen Tag nach seinem 49. Geburtstag jedoch echauffierte sich der Pullacher Coach über die Entstehung des Ausgleichs nach einem schnell ausgeführten Freistoß (47.). „Genau davor habe ich noch gewarnt“, schimpfte er, „ich glaube nicht, dass Landsberg heute ein Tor aus dem Spiel heraus geschossen hätte“. Deshalb sei der Punkt „ein bisschen wenig“, so Schmöller, der „letzte Woche schon den Abstiegskampf ausgerufen“ hatte. „Mit dieser Leistung“, ist er überzeugt, „werden wir aber nichts mit dem Abstieg zu tun haben“.

Text: Matthias Horner

 

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen

Kommentare