Pullach: Perfekter Bayernliga-Auftakt für die Raben

+
Perfekter Auftakt für die Elf von Carsten Teschke.

SV Pullach - Besser hätte der Saison-Auftakt für die Raben kaum laufen können. Nach einer souveränen Leistung gewinnen die Pullacher absolut verdient mit 2:0 gegen den 1.FC Sonthofen un...

SV Pullach - Besser hätte der Saison-Auftakt für die Raben kaum laufen können. Nach einer souveränen Leistung gewinnen die Pullacher absolut verdient mit 2:0 gegen den 1.FC Sonthofen und feiern einen perfekten Einstand in der Bayernliga.

Die Raben waren über das gesamte Spiel die tonangebende Mannschaft und hatten ihre Gegner jederzeit im Griff.   Nach dem sich zunächst aus dem Spiel heraus kaum gefährliche Strafraum-Situationen für die Gastgeber ergaben, versuchte es in der 28. Minute Christoph Meißner einfach mal aus der Distanz und sorgte prompt für die Pullacher Führung.

Sein Schuß aus gut 30 Metern schlug unten rechts ein. Sonthofens Keeper Stölzle war von dieser Aktion sichtlich überrascht und bei seinem Abwehrversuch einen Tick zu spät dran. Pullach blieb weiter am Drücker und hatte kurz vor dem Wechsel sogar noch die Chancen zum 2:0 oder gar 3:0. Stölzle im Sonthofener Tor diesmal auf dem Posten. Mit zwei Glanzparaden rettete er gegen Akkurt (41.) und Roth (43.)    

Auch nach dem Wechsel das gewohnte Bild. Pullach spielbestimmend und unglaublich ballsicher. Die Gäste aus dem Allgäu verfügten auch jetzt nicht über die spielerischen Mittel, den Raben etwas Brauchbares entgegen zu setzen. Der schönste Spielzug des Tages sorgte dann in der 57. Minute für die frühzeitige Entscheidung. Sebastian Schuff legte den Ball perfekt in den Lauf von Maxi Schuster, der mit seiner Schnelligkeit problemlos seinen Gegenspieler stehen lies und flach ins linke Eck einnetzte. Stölzle bei diesem Treffer absolut machtlos.  

Noch war gut eine halbe Stunde zu spielen und die Raben schalteten angesichts der hohen Temperaturen einen Gang runter, ohne dabei die Konzentration zu verlieren und die Gegner nochmals ins Spiel kommen zu lassen.   Hektik kam dann nochmal kurz vor Schluß auf. Zunächst war Jan Bergerhoff nach einer rüden Attacke mit getrecktem Bein gegen Bachlberger mit der gelben Karte gut bedient (80.).

Für den in der 55. Minute eingewechselten Sonthofener Marquardt war in der 86. Minute schon wieder Schluß. Nachdem er in der 67. Minute wegen Reklamierens gelb gesehen hatte, schickte ihn Schiedsrichter Berg nach einem brutalen Foul gegen Flo Baier frühzeitig zum Duschen.  

Mit dem heutigen Erfolg setzen die Raben ihr rekordverdächtige Sieges-Serie fort. Saisonübergreifend haben die Pullacher jetzt in Pflichtspielen zehn Mal hintereiander gewonnen. Weiter geht es schon am nächsten Mittwoch mit dem Gastspiel beim Regionalliga-Absteiger FC Ismaning.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare