Transferperiode

Pullach: Schuster pausiert, Goalgetter Ollert kommt

Simon Ollert kommt, Maxi Schuster pausiert dagegen. Foto: Bro

Pullach – Zum Ende der Transferperiode vermeldet Fußball-Bayernligist SV Pullach noch einige kurzfristige Personalien neben dem bereits gemeldeten Tausch auf der Position des Ersatztorwarts von Dominik Bertic zu Marko Konatarevic (vom FC Ismaning) sowie Davis Riepens Abgang (zum TSV Grünwald).

Die Raben verlassen haben demnach nun auch Leon Schlegel (wie Keeper Bertic mit unbekanntem Ziel), Stefano Bavas (SC Olching) und Marvin Culjak (BCF Wolfratshausen). Die Lücke, die diese Abgänge hinterlassen, ist indes überschaubar: Schlegel und Bavas kamen in dieser Saison überhaupt nicht zum Einsatz, Culjak spielte insgesamt keine halbe Stunde. Schwerer wiegt, dass Stürmer Maximilian Schuster aus beruflichen Gründen zumindest bis zum Sommer eine Pause einlegt, auch wenn er die meisten seiner 14 Saisonspiele als Joker bestritt.

Neu zum Kader des SV Pullach stießen der 21-jährige Mittelfeldspieler Yasin Tüy, der beim TSV 1860 Rosenheim ausgebildet wurde, dort im Regionalligateam aber keine Rolle spielte, und Stürmer Simon Ollert (20), der in dieser Saison beim FC Memmingen zehn und in der vergangenen Saison beim FC Ingolstadt II sechs Regionalliga-Kurzeinsätze verzeichnete. Ollert ist taubstumm und spielte früher bei der SpVgg Unterhaching. Am Sonntag (14 Uhr) gastiert der SVP zu einem Testmatch beim FC Deisenhofen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare