Pullach-Coach zieht Hinrundenfazit

Teschke: "Haben zu viele Punkte hergeschenkt"

+
So klein ist der Abstand zum Spitzenduo Garching und Freising. Carsten Teschke ist dennoch enttäuscht von der Hinrunde.  

SV Pullach - Der SV Pullach verabschiedet sich als Tabellenvierter in die Winterpause. Für den Trainer Carsten Teschke war es aber eine enttäuschende Hinrunde.

Fußball Vorort sprach mit Pullach-Coach Carsten Teschke über die abgelaufene Spielzeit, den Toptorjäger Orhan Akkurt und über einen Ab- und einen Neuzugang zur Winterpause.

- Zusammen mit dem 1. FC Passau gehört der SV Pullach zu den ersten Verfolgern des Spitzenduos Garching und Freising. Wie lautet ihr Hinrundenfazit?

Bezüglich der Hinrunde möchte ich sagen, dass diese für uns absolut enttäuschend war. Der Punkteabstand auf das Spitzenduo Garching und Freising ist für unsere eigenen Ansprüche eindeutig zu hoch, da wir im Laufe der Hinrunde eindeutig zu viele Punkte leichtfertig hergeschenkt haben.

- Läuft es ihrer Meinung nach auf einen Zweikampf zwischen Freising und Garching hinaus?

Nach momentanem Stand der Dinge schaut alles nach einem Duell zwischen Garching und Freising aus. Jedoch sollte man die Verfolger, wie z.B. Passau nicht unterschätzen.

- Mit Orhan Akkurt habt ihr den Toptorjäger der Liga in euren Reihen. Außerdem stellt ihr die beste Offensive der Liga mit 54 erzielten Treffern. Ist die Offensive das Prunkstück der Mannschaft?

Wenn man nach Abschluß der Hinrunde die meisten Tore erzielt hat kann man mit Sicherheit von einer sehr guten Offensive sprechen.

Aber viele individuelle Fehler im Abwehrverhalten oder in der Rückwärtsbewegung haben uns unnötigerweise viele Punkte gekostet. Eine geschlossene Mannschaftsleistung ist daher absolut unerlässlich. Aber sicherlich haben wir mit Orhan Akkurt einen Toptorjäger in unseren Reihen.

- Defensivmann Onur Misirlioglu hat sich auf eigenen Wunsch mit unbekanntem Ziel verabschiedet. Wie schwer trifft dieser Abgang das Team?

Die genauen Beweggründe zum Weggang von Onur Misirlioglu kenne ich nicht. Ich denke aber, dass wir durchaus in der Lage sind, diesen sportlich kompensieren zu können.

- Florian Pöpel kommt von der U 19 der SpVgg Unterhaching. Was erwarten sie sich von diesem Wechsel?

Florian ist ein junger, talentierter Spieler. Man muß abwarten wie er den Sprung vom Junioren- in den Seniorbereich bewältigt. Das wird sich vor allem in den Spielen zeigen, die Trainingseindrücke sind sehr gut. Florian trainiert bereits seit Anfang der Saison mit der Mannschaft. Wir wollen solch jungen Spielern eine Chance geben.

- Wird es im Winter weitere personelle Veränderungen geben?

Weitere Wechsel bzw. Zu- oder Abgänge sind mir zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt. Jedoch ist nicht auszuschließen, dass sich hier noch etwas tun kann.

- Wie werden sie die Wintervorbereitung gestalten?

Wir haben ein paar tolle, attraktive Testspiele mit höherklassigen Gegnern gewählt, um vor allem das Umschaltspiel in der Defensive trainieren zu können.

Denn speziell die Laufarbeit gegen Ball und Gegner muß stark verbessert werden. Darauf liegt eindeutig der Fokus in der Vorbereitung.

- Was ist euer Ziel für die Rückrunde?

Wir sind gut beraten von Spiel zu Spiel zu denken. Nichts desto trotz wollen wir jedes Spiel gewinnen und vor allem attraktiven Fußball spielen und bieten.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Der SV Sulzemoos mit Kantersieg gegen den Türk SV Ingolstadt
Der SV Sulzemoos mit Kantersieg gegen den Türk SV Ingolstadt
TSV Ebersberg verliert Kellerduell: “Hat die Situation ernster gemacht“
TSV Ebersberg verliert Kellerduell: “Hat die Situation ernster gemacht“
Regen-Absage in Teisendorf - Baldham-Coach Shala: „Wir waren baff“
Regen-Absage in Teisendorf - Baldham-Coach Shala: „Wir waren baff“
Niederlage für den ASV Dachau im ersten Spiel unter Bernhard Ahammer
Niederlage für den ASV Dachau im ersten Spiel unter Bernhard Ahammer

Kommentare