Pullach verliert Mooshofer und Spiel

+
Musste mit dem SV Pullach in Kottern eine 1:4-Klatsche hinnehmen: SVP-Coach Frank Schmöller.

SV Pullach – Eine gut zehnminütige starke Phase nach der Halbzeitpause war zu wenig: Im Bayernligaspiel beim TSV Kottern bot der SV Pullach eine äußerst schwache Vorstellung und unterlag am Mittwochabend 1:4 (0:1).

Die Isartaler mussten gleich zu Beginn zwei Schockmomente verdauen. Zunächst den frühen 0:1-Rückstand durch Johannes Landerer (6.), der von einem zu kurz geratenen Pullacher Abwehrversuch und einem Pressschlag quer durch den Strafraum profitierte. „Ein halbes Eigentor“, grummelte SVP-Manager Theo Liedl. Noch schlimmer kam es etwas später, als ein Spieler des TSV Kottern arg rustikal mit gestrecktem Bein einstieg und Niklas Mooshofer schwer verletzte – bei dem Pullacher besteht Verdacht auf mehrfachen Bänderriss im Sprunggelenk. „Danach sind wir in eine Art Schockstarre verfallen“, registrierte Liedl. „Wir hatten keinen Zugriff aufs Spiel, waren ganz weit weg.“

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild, der SVP machte nun mehr Druck und kam zum Ausgleich durch Alexander Benede (53.) sowie guten Torchancen durch Tim Sulmer (46.) und dem in der Halbzeit eingewechselten Christoph Dinkelbach (62.). Es schien, als würde das Spiel kippen – doch dann schlug Landerer mit seinem zweiten Treffer zu (63.). Mit dem 3:1 von Christoph Mangler nach „Doppelpass mit dem Pfosten“ (80.) fiel die Vorentscheidung, in der Nachspielzeit erhöhte er auf 4:1.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Kommentare