SV Pullach will raus aus der Talsohle

+
Zuletzt etwas zu lässig: Pullachs Gianluca Simari.

SpVgg Unterhaching II - Ein erfolgreicher Heimauftritt gegen die SpVgg Unterhaching II ist für den SV Pullach heute (18.30 Uhr) eine absolute Pflichtaufgabe – allerdings nicht, weil die Gäste als Schlusslicht der Bayernliga Süd anreisen.

Vielmehr gilt es für die Raben, sich aus einer Talsohle zu befreien und ihren Trainer Frank Schmöller wieder milde zu stimmen. Nach dem Pokal-Aus gegen den Ligakonkurrenten TSV 1860 Rosenheim im Elfmeterschießen folgten ja noch zwei Punktspielniederlagen beim 1. FC Sonthofen (0:2) und gegen die SpVgg Hankofen-Hailing (1:2). Der Schwung aus den ersten fünf siegreichen Spielen ist dahin.

„Warum es diesen Bruch gab, weiß ich nicht“, sagt Schmöller, der sich mit Kritik an der Mannschaft zunächst zurückgehalten hatte. „Die Niederlage gegen Sonthofen haben wir nicht auf die Goldwaage gelegt, aber nach dem Spiel gegen Hankofen-Hailing war ich schon stinksauer.“ Zu lässig seien da einige Spieler ans Werk gegangen, der Coach nannte etwa Gianluca Simari, er will die Niederlage aber keineswegs dem begnadeten Techniker allein in die Schuhe schieben: „Das wäre nicht fair.“ Klar ist: Es wird den einen oder anderen Wechsel im Team geben und das Engagement im Training wird ein wesentlicher Faktor bei der Wahl der Startelf sein.

Aufbauhilfe durch die Hachinger, die erst einen Punkt geholt haben, erwartet Schmöller übrigens nicht: „Wenn wir sagen würden, dass Unterhaching jetzt genau der Gegner ist, gegen den wir uns Selbstbewusstsein holen können, würden wir denen Unrecht tun.“  

Der Zustand des Kontrahenten sollte ohnehin keine Rolle für den eigenen Auftritt spielen: „Wichtig ist, dass wir unser Spiel durchziehen, die Reaktion zeigen, die im Umfeld erwartet wird und richtig Gas geben. Wir brauchen 150 Prozent Einstellung und Konzentration.“

Bei einem Sieg bliebe der SVP oben dran, und den richtungsweisenden Charakter der Partie lässt auch Schmöller anklingen: „Die Frage ist: Haben die Spieler aus den letzten zwei Spielen gelernt und treffen sie die richtigen Entscheidungen oder nicht?“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare