Pullachs Coach Schmöller grollt trotz Sieg Nummer fünf.

+
Eine der vielen vergebenen Chancen: Gianluca Simari (im gelben Trikot) bringt den Ball nicht im Tor unter.

SV Pullach - Einige Partien mussten am Wochenende wegen Unwettern unterbrochen werden. Bayernligist SV Pullach konnte bei seinem 2:1 (2:0)-Sieg gegen den SV Raisting hingegen durchspielen. An der Gistlstraße kam das ganz große Donnerwetter erst nach dem Schlusspfiff.

Und es war Trainer Frank Schmöller, der trotz der nach fünf Partien weiterhin makellosen Bilanz grollte: „Wir haben zwar gewonnen und freuen uns tierisch über die 15 Punkte, aber ich habe meiner Mannschaft gesagt: Wenn wir so weiterspielen, werden das die letzten drei Punkte gewesen sein.“ Wobei sich der Coach speziell über die zweiten 45 Minuten ärgerte: „In der ersten Halbzeit war es eine ganz vernünftige Leistung. Mit der zweiten war ich aber absolut nicht einverstanden.“

2:0 führten die Raben zur Pause nach zwei schönen Lupfern über Raistings Torwart Urban Schaidhauf hinweg. Für den ersten zeichnete Andreas Roth nach einem langen Ball von Richard Heckel verantwortlich (2.), für den zweiten Orhan Akkurt nach Querpass von Gianluca Simari (35.). Einziger Wermutstropfen bis dahin war die Gehirnerschütterung von Torwart Cerruti Nsuka-Zola gegen Ende des ersten Durchgangs. So musste der an einer Blutvergiftung im Arm leidende Sandro Volz, der nur für den Notfall auf der Bank saß, nach dem Wechsel doch zwischen die Pfosten. „Hut ab vor Sandro, dass er sich zur Verfügung gestellt hat“, lobte Schmöller den Stammkeeper, der trotz Handicap eine souveräne Vorstellung bot.

Ansonsten fiel dem Trainer zur zweiten Hälfte wenig Positives ein. Vor allem die Nachlässigkeit in der Offensive nervte ihn gehörig: „Wir laufen vier-, fünfmal allein aufs Tor und spielen dann diese Konter nicht konsequent zu Ende, suchen nicht den einfachen Torabschluss. Da ist mir meine Mannschaft heute richtig auf den Senkel gegangen“, schimpfte Schmöller, auch deshalb, weil er dieses Phänomen nicht zum ersten Mal beobachtete: „Man kann Fehler machen, aber wenn man zweimal in einer Woche den gleichen Fehler macht, ist das nicht sehr clever. Denn ansatzweise hatten wir das ja schon im Spiel gegen Vilzing. Und wir hatten das besprochen.“

Statt frühzeitig die Entscheidung herbeizuführen, mussten die Raben nach dem Anschlusstreffer durch Ludwig Hubers Foulelfmeter (87.) sogar noch einmal zittern. „Den Elfer kann man geben, Alexander Benede kam vielleicht einen Tick zu spät. Und dass hinten mal bei dem Wetter ein Ball durchrutscht, ist verständlich. Da kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, nahm Schmöller das Gegentor relativ gelassen, während er über die Leichtfertigkeit im Angriff nicht einfach hinweggehen wollte: „Wir werden im Training wieder das Tempo erhöhen. Und wer da nicht mitzieht, muss mit den Konsequenzen leben. Wir wollen schließlich oben bleiben. Aber mit dieser Einstellung und der fehlenden Seriosität werden wir das nicht schaffen.“ Und so kam es trotz der sonnigen Gesamtbilanz  zum großen Donnerwetter. Schmöller: „Die Spieler werden sich vielleicht über die Deutlichkeit und Lautstärke gewundert haben, aber wenn ich erst nach einer Niederlage warne, ist es zu spät.“

Schon am Mittwoch (18.30 Uhr) in der 1. BFV-Pokalhauptrunde gegen den TSV 1860 Rosenheim können die Raben bei ihrem Coach aber wieder gut Wetter machen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare