Pullachs erste Mini-Krise

+
Trainer Schmöller kündigt nach der Pleite gegen Hankofen-Hailing Konsequenzen an.

SV Pullach - Bereits der neunte Spieltag steht am Wochenende in der Bayernliga auf dem Programm. Unter einigem Druck gastiert dabei schon der SV Pullach, dessen Spiel bei Schlusslicht SpVgg Unterhaching II auf Mittwoch, den 20. August verlegt wurde.

Musste Frank Schmöllers Mannschaft doch am Mittwoch mit dem 1:2 auf eigenem Platz gegen die SpVgg Hankofen-Hailing die zweite Niederlage in Serie hinnehmen. Nach fünf Auftaktsiegen war die Erfolgsserie durch das Pokal-Aus gegen den TSV 1860 Rosenheim (8:9 nach Elfmeterschießen) gerissen. Dass jedoch auch die beiden anschließenden Ligapartien verloren gingen, wollte der 47-jährige Übungsleiter nicht so einfach akzeptieren. „Fakt ist“, kündigte Schmöller nach der Heimpleite am Mittwoch gegen die Niederbayern an, „dass dieses Spiel Konsequenzen haben wird“. Vor allem auf sein Mittelfeld war er nicht gut zu sprechen, im speziellen auf Gianluca Simari, der ihm „zu lässig“ agiert hatte: „Ich werde jetzt erstmal auf nicht ganz so talentierte Spieler setzen, die dafür 90 Minuten lang Gas geben.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Haching Profis drücken die Schulbank
Haching Profis drücken die Schulbank
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"

Kommentare