Pummer: Niemand wird abheben

+
Andi Pummer wird nach eigener Aussage dafür sorgen, dass seine Spieler auf dem Teppich bleiben. q

FC Unterföhring - Nach der „gefühlten Niederlage am Mittwoch“, wie Unterföhrings Trainer Andreas Pummer nach dem späten 2:2-Ausgleichstreffer des SV Erlbach haderte, hätte seine Elf am Samstag „sehr, sehr clever gespielt“.

Der 33-jährige Ex-Profi Daniel Jungwirth (u.a. FC Bayern II, FC Ingolstadt, SV Sandhausen) hatte in der 26. Minute eine Kombination über Uwe Schlottner und Martin Büchel mit dem Führungstreffer veredelt. Anschließend habe seine Elf „nicht mehr viel zugelassen“, lobte der 33-jährige FCU-Coach. Im Gegenteil: Büchel scheiterte mit einem Kopfball nur an der Latte (51.) und ein Schuss Jungwirths zischte nur um Zentimeter am Pipinsrieder Gehäuse vorbei (80.).

So sei es „aufgrund unserer hochkarätigen Chancen in der zweiten Halbzeit ein insgesamt verdienter Sieg“ gewesen, resümierte Pummer zufrieden. Die Gefahr, dass einer seiner Spieler nach dem guten Start abheben könnte, sieht er jedenfalls nicht, „dafür werde ich schon sorgen“, versprach er. Verfügt er doch zudem, anders als noch letzte Saison, mit dem Trio Jungwirth, Büchel und Yasin Yilmaz nun über eine routinierte Mittelfeld-Achse. Für eine Prognose sei es „zu früh“, so Pummer, „dafür müssen wir jetzt erst mal die nächsten drei, vier Spiele abwarten“.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"

Kommentare