Kracher gegen Fürth II

Ein Punkt ist das Minimum für Buchbach

+
Anton Bobenstetter und Walter Werner.

Buchbach – Zwischen den Pokalaufgaben am vergangenen Dienstag in Vilsbiburg und kommenden Dienstag in Heimstetten muss der TSV Buchbach am morgigen Samstag um 14 Uhr in der Fußball-Regionalliga Bayern bei der SpVgg Greuther Fürth 2 ran und will dort mindestens einen Punkt entführen.

Die Bilanz der Rot-Weißen gegen die Mannschaft von Trainer Thomas Kleine könnte eine Aufbesserung vertragen, denn in sechs Vergleichen gingen die Kicker aus Fürth viermal als Sieger vom Platz. Das kleine Kleeblatt ist mit einem 1:0-Auswärtssieg in die Saison gestartet, danach gab es ein 2:2 gegen Aufsteiger Amberg, zuletzt setzte es aber drei Niederlagen gegen Illertissen, Bayreuth und die Jung- Löwen.

Die Torbilanz aus diesen drei Begegenungen ist mit 0:8 recht eindeutig, konkrete Schlüsse will Bobenstetter daraus aber nicht ziehen: „Das ist eine laufstarke und technisch sehr gut ausgebildete Mannschaft, die sehr hohes Tempo geht. Wir müssen dieses Tempo mitgehen und uns am Niveau der Fürther, die ja auch immer wieder Spieler aus dem Profikader dabei haben, weiter hochziehen.“ Bobenstetter fordert: „Einen Punkt müssen wir auf jeden Fall mitnehmen, damit wir vor Fürth bleiben.“

Mit vier Zählern aus vier Spielen ist Buchbach allenfalls mittelprächtig aus den Startlöchern gekommen, doch Bobenstetter sagt auch: „Wenn wir so weiterarbeiten, dann werden wir uns auch Punkt um Punkt holen.“ Bei der Hitze sei der Substanzverlust groß, deswegen sei er froh, dass die meisten Spieler noch stabil sind, so Bobenstetter.

Der Trainer muss weiter auf Maxi Hellinger (Bänderverletzung) und Christopher Scott (Grippe) sowie auf die beiden verletzten Torhüter Sandro Volz und Thomas Reichelmayr verzichten. Patrik Drofa, der in der Totopokal- Partie in Vilsbiburg wegen einer Oberschenkelverhärtung raus musste, sollte ebenso dabei sein wie Stefan Denk, Christian Brucia und Maxi Drum, die zuletzt geschont wurden.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlusslicht Gröbenzell II stürzt Spitzenreiter TV Stockdorf
Schlusslicht Gröbenzell II stürzt Spitzenreiter TV Stockdorf
Murnau-Coach Schmid: „Drei Punkte – alles andere ist heute völlig egal“
Murnau-Coach Schmid: „Drei Punkte – alles andere ist heute völlig egal“
Kabinenpredigt macht BVTA Fürstenfeldbruck Beine
Kabinenpredigt macht BVTA Fürstenfeldbruck Beine
FC Bad Kohlgrub: Mit dem vierten Torwart zum Kantersieg
FC Bad Kohlgrub: Mit dem vierten Torwart zum Kantersieg

Kommentare