Relegation: Ismaning will das Horrorjahr reparieren

+
Der FC Ismaning kämpft um den Verbleib in der Bayernliga.

FC Ismaning - Jetzt gilt es. Vier Spiele trennen den FC Ismaning von einer Zukunft in derBayernliga. Damit wäre dann auch das Horrorjahr 2013 repariert.

In der Rückrunde hat sich der FC Ismaning gewaltig gesteigert und sich das erste Teilziel Relegation verdient. Vor dem Gastspiel bei TuS Holzkirchen (Mittwoch, 18.30 Uhr – Rückspiel in Ismaning am Samstag um 16 Uhr) verweist Trainer Xhevat „Jacky“ Muriqi vor allem auf das Wappen und die Verpflichtung seiner Mannschaft.

„Wenn du als FC Ismaning nach Holzkirchen fährst, dann bist du Favorit“, sagt Trainer Muriqi. Er zeigt sich zuversichtlich, dass die Mannschaft die erste Hürde überspringt und dann gegen Wolfratshausen das Endspiel um den Bayernliga-Klassenerhalt bestreitet. Der Plan sieht ein gutes Ergebnis vor: „Wir fahren nach Holzkirchen, um dort zu gewinnen. Wir spekulieren sicher nicht auf ein Unentschieden.“

In Wolfratshausen ist der ehemalige Ismaninger Reiner Leitl Trainer, was dem Spiel eine besondere Note geben würde. Und in Ismaning fiel der Name Leitl auch schon mehr oder weniger deutlich. Es ging um Reiners Bruder Stefan Leitl, der vergangene Saison noch 2. Bundesliga beim FC Ingolstadt spielte und nun dort als Jugendtrainer arbeitet. „Er war in der Winterpause ein Thema“, sagt Muriqi. Der FCI entschied sich gegen die prominente Aushilfe, die ein Häuschen in Ismaning hat. Nun vor den Spielen des Jahres sagt der Trainer, dass ein überraschender Einsatz Leitls kein Thema ist. Eine Spielberechtigung wäre möglich für den Offensivmann (191 Zweitligaspiele, 29 Tore).

Durch die schwere Verletzung von Malcom Olwa (Schien- und Wadenbeinbruch) drückt der Ismaninger Schuh vor allem in der Nähe des gegnerischen Tores. Dort ist Sebastiano Nappo der große Hoffnungsträger, zumal in Holzkirchen Markus Niedermann definitiv noch passen muss. Jacky Muriqi spricht seiner Mannschaft Mut zu: „Wir haben mehrere Spieler, die Tore machen können. Nur müssen wir uns mehr zutrauen.“

Aufstellung: Preußer – Schopper, Mayer, Feicht, Mielke – Merwald, Ring, Siebald, Ernesto (Ott), Reisberger (Idrizi) – Nappo.

Wichtige Info: Keine Parkplätze am Sportplatz

Am Sportplatz in Holzkirchen stehen am Mittwochabend beim Relegationsspiel keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung. Darauf verweisen der TuS Holzkirchen und die Polizei; die hat Kontrollen angekündigt. Autos im Halteverbot werden abgeschleppt. Auswärtige Zuschauer werden gebeten, die

Parkplätze an der Tiefgarage an der Baumgartenstraße und an der Realschule (Probst-Sigl-Straße

3) zu nutzen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Schiedsrichter-Beleidigung: Reichlmayr fliegt
Schiedsrichter-Beleidigung: Reichlmayr fliegt
Stier: "Müssen zeigen, dass wir zu Recht Bayernligist sind"
Stier: "Müssen zeigen, dass wir zu Recht Bayernligist sind"
Schromm mit Respekt: "Haben ein richtiges Kaliber erwischt"
Schromm mit Respekt: "Haben ein richtiges Kaliber erwischt"

Kommentare