1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

SpVgg Unterhaching: Stiefler und Hobsch gegen Viktoria wieder mit dabei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robert M. Frank

Kommentare

Trotz gutem Kampf, ging die SpVgg Unterhaching am vergangenen Spieltag gegen Rain leer aus.
Trotz gutem Kampf, ging die SpVgg Unterhaching am vergangenen Spieltag gegen Rain leer aus. © Gerd Jung

Für die SpVgg Unterhaching steht das Nachholspiel des 16. Spieltages an. Nach der Niederlage gegen Rain geht der Blick nach vorne.

Unterhaching - In der Nachholpartie des 16. Spieltages in der Regionalliga Bayern muss die SpVgg Unterhaching am heutigen Dienstag (19 Uhr) beim SV Viktoria Aschaffenburg ran. Für die Hachinger gilt es, die bittere Auswärtsniederlage am vergangenen Samstag beim abstiegsbedrohten TSV Rain/Lech (1:2) vergessen zu machen und wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

„Natürlich sind wir enttäuscht nach der Niederlage gegen Rain. Aber es bleibt jetzt keine Zeit, groß darüber zu grübeln. In Aschaffenburg gilt es, das einfach besser zu machen“, blickt Co-Trainer Robert Lechleiter voraus.

SpVgg Unterhaching: Spiel wurde aufgrund von Corona-Fällen verlegt

Ursprünglich wäre die SpVgg Anfang Oktober auf Aschaffenburg getroffen, die Partie wurde aber wegen mehrerer Corona-Fälle in der Hachinger Mannschaft verschoben. Im Vergleich zum Zeitpunkt vor ein paar Wochen, als die Viktoria in einem Formtief steckte, ist das Team des ehemaligen Hachinger Bundesligaspielers und jetzigen Cheftrainers Jochen Seitz wesentlich besser aufgelegt als am ursprünglichen Termin. Die Unterfranken, die in der Vorsaison in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga gescheitert waren, haben seitdem zwei Spiele gewonnen und standen in der Vorwoche beim 0:1 gegen den Spitzenreiter Bayreuth knapp vor einer Überraschung. Der aktuelle Tabellenachte, der mit Torwart Max Grün (34) einen bundesligaerfahrenen Torwart sowie mit Mittefeldspieler Benjamin Baier (33) und Stürmer Nicolas Hebisch (31) zwei weitere Spieler mit Profi-Erfahrungen in seinen Reihen hat, geht gegen die Hachinger Mannschaft von Cheftrainer Sandro Wagner als Favorit ins Spiel. Bei der zuletzt in der Offensive viel zu harmlosen SpVgg kann man auf eine Rückkehr der beiden Top-Torjäger Stephan Hain und Patrick Hobsch (jeweils 9 Treffer) hoffen. Während Hobsch ebenso wie Mittelfeldspieler Manuel Stiefler nach abgesessener Gelbsperre sicher wieder von Beginn an spielen dürften, ist der Einsatz des in Rain angeschlagenen und nicht eingesetzten Hain hingegen noch ungewiss. (ROBERT M. FRANK)

SpVgg Unterhaching: Weidinger - Zentrich, Welzmüller, Pisot, B. Bauer - Mashigo, Stiefler, Ehlich, Skarlatidis - Hain, Hobsch

Auch interessant

Kommentare