Fußball in Fürstenfeldbruck

Rücktritt, Rausschmiss und Intrigen - es kracht im Gebälk des TSV West

Beim TSV West kracht es gewaltig unterm Gebälk in der 23 Jahre alten provisorischen Vereinshütte. Vizepräsident, Jugendleiterin und Schriftführerin sind zurückgetreten, der Trainer wurde rausgeschmissen, der noch amtierende Vorsitzende spricht von Intrigen und will auch aufhören

Fürstenfeldbruck– Eine Woche bevor der TSV West Ausrichter der regionalen Hallenmeisterschaft ist, kracht es gewaltig unterm Gebälk der 23 Jahre alten Vereinshütte an der Cerveteristraße. Vizepräsident Günter Eichinger, das Urgestein des Fußballklubs, Jugendleiterin Meltem Yildiz und Schriftführerin Carmen Gleißner sind zurückgetreten. Präsident Anton Maletz mag auch nicht mehr und will Ende Februar eine außerordentliche Mitglieder-Versammlung mit Neuwahlen einberufen. Hinzu kommt der Rausschmiss des erst vor wenigen Monaten zum Cheftrainer berufenen Markus Salzmann.

Anton Maletz

„Bevor wir uns noch tiefer zerfleischen und nur noch streiten, gehe ich lieber“, sagt Maletz verbittert. Es sei schade, dass ausgerechnet zu der Zeit die Krise an die Öffentlichkeit dringt, meint er. „Das können wir jetzt gar nicht brauchen.“ Maletz will öffentlich keine schmutzige Wäsche waschen. Ein gemeinsames Miteinander zum Wohl des Vereins ist in seinen Augen kaum noch möglich. Die nach wie vor herrschende Dominanz von Ex-Präsident Eichinger stößt laut Maletz bei so manchem Mitglied auf Gegenwehr. „Günter kann nicht loslassen. Er verhält sich so, als wenn der TSV West ihm gehören würde“, sagt Maletz und spricht von „Intrigen gewisser Leuten, die in der Vereinshütte zu fortgerückter Stunde scheinbar geschürt werden“.

Günter Eichinger

„Es gibt einen Grund, warum ich zurückgetreten bin“, erklärt wiederum Eichinger. „Den werde ich aber nicht öffentlich machen.“ Für ihn hat sich nichts geändert, von einer Krise könne keine Rede sein. „Ich führe das Vereinsheim weiter, bin für den Platz zuständig und trainiere eine Jugendmannschaft.“ Auch mit Maletz habe er keine Probleme. „Für mich ist alles im grünen Bereich“, so der Ex-Präsident, der auch die beiden anstehenden Hallenturniere organisiert.

Schriftführerin und Jugendleiterin wollen sich auch nicht zu ihren Rücktritten äußern. „Mein Sohn spielt im Verein und mein Mann ist Trainer. Darum halt ich lieber meinen Mund“, sagt Gleißner. Vorübergehend hat Schiedsrichter-Obmann Andreas May die Jugendleitung übernommen.

Markus Salzmann

Auch sportlich kriselt es beim abstiegsgefährdeten Kreisklassisten. Abteilungsleiter Markus Salzmann, der nach dem Rückzug von Thomas Stehle auch als Trainer fungierte, musste seinen Hut nehmen. Präsident Maletz: „Wir waren häufig anderer Meinung. Das passte einfach nicht zusammen“. Der geschasste Salzmann möchte „über die Sauerei, die West mit mir gemacht hat“, nichts sagen. 

Norbert Wagner

Nun hat Norbert Wagner, der sich nach Stehles Abgang den Cheftrainer noch nicht zugetraut hatte, aber der Wunschkandidat von Maletz war, die Elf übernommen. Und zwar gleich bis zum Saisonende 2021. Maletz bestätigte, dass mit Walter Probst (TSV Gernlinden) und Iuri Costa (Herakles München) zwei Spieler den Verein verlassen haben. Über den Transfer von Tarik Yilmaz zum Patenverein VSST Günzlhofen wird noch verhandelt.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Absage an mögliche Profi-Karriere: Christoph Geiger vom TSV 1880 Starnberg entschied sich einst gegen das Internat
Absage an mögliche Profi-Karriere: Christoph Geiger vom TSV 1880 Starnberg entschied sich einst gegen das Internat
Neue Corona-Lockerungen im Sport: Normales Training in Bayern ab Mittwoch erlaubt - auch mit Kontakt
Neue Corona-Lockerungen im Sport: Normales Training in Bayern ab Mittwoch erlaubt - auch mit Kontakt
Geräte für fast alle Übungen
Geräte für fast alle Übungen
SC Schöngeising: 60-jähriges Gründungsfest musste abgesagt werden
SC Schöngeising: 60-jähriges Gründungsfest musste abgesagt werden

Kommentare