Vom "Wer wird Millionär"-Kandidat zum Haching-Rückkehrer

Sascha Bigalke auf der Suche nach dem Glück

+
Sascha Bigalke hat gleich im ersten Spiel für die Hachinger am vergangenen Wochenende getroffen.

SpVgg Unterhaching - Wäre alles so gelaufen, wie es einst zu erwarten war, Sascha Bigalke hätte sich gar nicht bei „Wer wird Millionär“ bewerben müssen. Bigalke saß letzten Sommer als Kandidat bei Günther Jauch, schaffte es aber nicht auf den Stuhl, nichts wurde es mit der Million.

Als Fußball-Profi hätte er mehr verdienen können, wäre nur das Schicksal ein bisschen gnädiger mit ihm gewesen. Neben Toni Kroos, heute Superstar bei Real Madrid, und Sebastian Rudy, Hoffenheims Nationalspieler, war der Berliner bei der U17-WM 2007 in Südkorea laut offiziellem Bericht einer von fünf herausragenden Spielern der deutschen Elf, glänzte als „dribbelstarker Mittelfeldspieler mit guter Technik und großem Einsatz“. Beste Voraussetzungen also für eine große Karriere.

Als die aber bei Hertha BSC Berlin nach nur einem Bundesligaeinsatz ins Stocken geriet, wählte das Talent erstmal den Umweg über Unterhaching und die 3. Liga, machte dort auf sich aufmerksam und wurde vom 1. FC Köln verpflichtet. Dann aber: Kreuzbandriss, aussortiert von Trainer Stöger, Rückkehr nach Unterhaching, der nächste Kreuzbandriss. Der Körper hat dem begnadeten Talent immer wieder einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Doch der 26-Jährige gibt nicht auf. Nun unternimmt er in der Regionalliga mit Unterhaching einen neuen Anlauf, in der Wintervorbereitung und im ersten Punktspiel hat er schon mal bewiesen, dass er der Mann sein kann, den Haching braucht, einer mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor: Beim 1:1 in Schweinfurt traf er zur Hachinger Führung. Doch der Zug nach oben ist schon abgefahren: Auch weil die SpVgg keinen Antrag für die 3. Liga einreicht, wird es vorerst nichts mit Bigalkes Rückkehr in den Profifußball. Reich wäre er aber mit Unterhaching auch dort nicht geworden. Vielleicht sollte er das Glück, das er im Fußball nicht fand, doch nochmal bei Jauch suchen.

Dieser Artikel erschien auf der Amateursportseite des Münchner Merkurs. Sie erscheint jeden Mittwoch. Autor ist Reinhard Hübner. Erreichbar unter komsport@t-online.de

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare