Zugspitzmeisterschaft

U15: SC Oberweikertshofen und SV Mammendorf überzeugen bei Zugspitzmeisterschaft

Die Finalisten aus Oberweikertshofen und Mammendorf.

Ausschließlich Vereine aus dem westlichen Brucker Landkreisteil werden bei der Zugspitzmeisterschaft der U15-Junioren am 12. Januar in Hausham vertreten sein.

Mammendorf Ausschließlich Vereine aus dem westlichen Brucker Landkreisteil werden bei der Zugspitzmeisterschaft der U15-Junioren am 12. Januar in Hausham vertreten sein. Dafür qualifiziert haben sich beim Nordfinale in Mammendorf der siegreiche SC Oberweikertshofen und der im Endspiel mit 0:1 nur knapp unterlegene FC Landsberied.

In der Gruppenphase hatten noch die Landsberieder mit 2:1 gewonnen und sich dabei als Minimalisten in Reinkultur erwiesen. Mit lediglich drei Treffern hatte der FC sieben Punkte geholt. Die beiden Endspiel-Teilnehmer wiederum mussten im Halbfinale Glücksgöttin Fortuna in Form des Lotteriespiels Achtmeterschießen recht rege in Anspruch nehmen. Vor allem die späteren Sieger aus Oberweikertshofen hatten beim Duell vom Punkt noch viel Widerstand des FC Eichenau zu überwinden. Verbandsspielleiter Walter Huppmann (Penzing) nahm diesen Verlauf als gutes Zeichen: „Das Turnier hatte gute Qualität. Von den Halbfinalisten hätte jeder gewinnen können.“

Die Jungkicker vom Starzelbach konnten sich wenigstens mit dem dritten Platz wenigstens trösten. Insgesamt hatte der Landkreis-Osten, der noch mit den beiden Gröbenzeller SC- und GW-Teams vertreten war, das Nachsehen. Richtig chancenlos war aber nur der SV Igling, der zudem mit 1:7 gegen GW die höchste Niederlage des Tages bezog. Alle weiteren Partien hatten noch eine gewisse Ausgeglichenheit. Bemerkenswert war die Fairness, außerdem gab es keine allzu strittige Szenen. Für Verbandsfunktionär Huppmann hatte das zwei Gründe: „Gute Schiedsrichter und besonnene Trainer.“

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der „Chef“ übernimmt die Führung
Der „Chef“ übernimmt die Führung
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
Crowdfunding: HSG-Mädels sagen „Danke!“
Crowdfunding: HSG-Mädels sagen „Danke!“

Kommentare