Über Weihnachtsgeschenke und Neujahrswünsche

„Ich habe keine Lust mehr auf Kreisliga“ - Pöcking-Possenhofens Trainer Simon im Interview

+
Klare Vorstellungen hat Franco Simon für 2019. Der Trainer des SCPP will unbedingt in die Bezirksliga. 

Er ist der Landkreis-Trainer der Hinrunde: Franco Simon formte aus dem SC Pöcking-Possenhofen nach seiner Ankunft im Sommer einen ernsthaften Aufstiegskandidaten.

PöckingEr ist der Landkreis-Trainer der Hinrunde: Franco Simon formte aus dem SC Pöcking-Possenhofen nach seiner Ankunft im Sommer einen ernsthaften Aufstiegskandidaten. Der Starnberger Merkur sprach mit dem Übungsleiter des Kreisligisten über Weihnachtsgeschenke und Neujahrswünsche.

Herr Simon, was war das schönste Weihnachtsgeschenk für Ihren Verein?

Die Rückkehr von Clemens Link (wir berichteten, d.Red.) hat uns alle sehr gefreut. Jeder Pöckinger ist glücklich, dass er wieder zurück bei uns ist.

Was wünschen Sie sich für das neue Jahr?

Ich will unbedingt eine Liga höher spielen, der Verein und die Spieler wollen auch unbedingt zurück in die Bezirksliga. Ich bin in den vergangenen Jahren mit zwei Vereinen dreimal knapp am Aufstieg in die Bezirksliga gescheitert, ich habe keine Lust mehr auf Kreisliga. Notfalls müssen wir es über die Relegation schaffen, mit der habe ich sowieso noch eine Rechnung offen.

Die Ausgangslage ist gut. Ihr Team ist punktgleich mit Spitzenreiter Peiting.

Wir haben uns wieder herangearbeitet, das war ganz wichtig. Mitte der Hinrunde sah es nicht so gut aus. Aber wir sind ruhig geblieben und irgendwann sind auch Schuss- und Spielglück zurückgekehrt. Unter dem Strich würde ich aber sagen, dass wir insgesamt mehr Punkte liegengelassen haben ,als nötig. Die 30-Punkte-Marke hätten wir schon erreichen können.

Was macht Mut für die Rückrunde?

Offensiv können wir uns noch steigern. Ich hoffe sehr, dass uns Link mit seiner Landesliga-Erfahrung weiterhelfen kann. Aber auch Adrian Dittmar wird immer besser. Er hat sich sehr positiv entwickelt und ist mit sechs Treffern unser bester Torschütze. Dazu freue ich mich sehr, dass Ferdinand Jäger Ende Februar aus Australien zurückkommt. Er verkörpert Pöcking wie kaum ein anderer und hat die richtige Einstellung. Mit Maxi Kefer haben wir dazu noch einen talentierten Spieler dazubekommen. Er kommt aus Traubing, wurde beim TSV Gilching gut ausgebildet. Es wird ganz wichtig sein, wie wir aus der Winterpause kommen. Viele sprechen schon vom ersten Heimspiel gegen Peiting. Für mich ist das Spiel davor in Gröbenzell noch wichtiger, denn der Gegner ist viel besser als sein Tabellenplatz.

Es hat sich einiges getan beim SCPP, seit Sie im Sommer das Traineramt übernommen haben.

Die Entwicklung ist wirklich sehr positiv. Auf unsere Anlage dürfte selbst so mancher Landesligist neidisch sein. Es ist beeindruckend, wie viel Arbeit vor allem Ismail Yilmaz (Abteilungsleiter, d.Red.) und Tobias Luppart (Sportlicher Leiter, d.Red.) da reinstecken. Unser Social-Media-Auftritt ist inzwischen richtig klasse. Wir konnten ein Team bilden, das sich nur mit dem beschäftigt, was auf Instagram, Facebook und auch FuPa passiert. Sehr beeindruckend fand ich auch das Ausrichten des Testspiels zwischen Unterhaching und Hoffenheim. Da hat man gesehen, was diesen Verein auszeichnet.

Sie sind seit Jahren als Defensiv-Experte bekannt. Mit nur elf Gegentreffern stellt der SCPP die beste Abwehr der Liga. Sind Sie ein „Maurermeister“?

Mir gefällt dieser Begriff nicht unbedingt so. Meine Mannschaften spielen offensiv mit viel Mut nach vorne und wollen attraktiven Fußball zeigen. Allerdings lege ich viel Wert darauf, dass meine Spieler auch in der Offensive immer die Defensive im Kopf haben und gut gegen den Ball arbeiten. Unsere Kompaktheit war ein wichtiger Schlüssel, um so weit oben zu stehen.

Auf was gilt es in den nächsten Monaten und Jahren besonders zu achten?

Wir dürfen den Umbruch nicht verpassen. Wir haben einige Spieler, die schon über 30 sind und müssen noch mehr unsere jungen Spieler integrieren.

Interview: Tobias Huber

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait

Kommentare