SC Pöcking-Possenhofens Frauen verlieren gegen Tabellenvorletzten

Assmann: „Diese Niederlage haben wir uns aber selbst zuzuschreiben“

+
Pöcking-Possenhofen verliert gegen Teuronias Damen.

Diese Niederlage könnte dem SC Pöcking-Possenhofen teuer zu stehen kommen. Die Bezirksliga-Fußballerinnen verloren am Samstag ihr Heimmatch gegen den Tabellenvorletzten FC Teutonia München überraschend mit 1:2 (1:0).

„Wir haben zwar momentan große Verletzungssorgen. Diese Niederlage haben wir uns aber selbst zuzuschreiben“, kommentierte Sascha Assmann, sportlicher Leiter des SCPP, leicht angesäuert. Die Pöckingerinnen versäumten es in der ersten Halbzeit, aus ihrer Vielzahl von Chancen genug Tore zu machen. Doch nur Lisanne Röhrdanz traf einmal ins Schwarze (28.). „Von Teutonia kam fast gar nichts“, berichtete Assmann. Nach der Pause bekamen die Gastgeberinnen die Quittung für ihre schludrige Chancenausbeute. Der FCT nutzte zwei Fehler in der SCPP-Defensive, um das Blatt zu wenden (73., 81.). „Das ist alles sehr ungut gelaufen“, sagte Assmann. Der Vorsprung des Bezirksoberliga-Absteigers auf die Abstiegszone ist damit auf fünf Punkte geschrumpft. „Mund abwischen, weitermachen“, forderte Assmann.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus

Kommentare