Münchner Promi-Künstler verstorben

Münchner Promi-Künstler verstorben

Auf beste Saisonleistung folgt böse Klatsche in Huglfing 

SG Uffing-Böbing Damen: Erst hui, dann pfui

+
Sein Team blamierte sich am letzten Spieltag mit 0:8 in Huglfing: Frank Schorsch(Trainer des Frauenteams der SG Uffing-Böbing).

Bei der SG Uffing-Böbing sah alles nach einem friedlichen Saisonabschluss aus. Gegen Otterfing/Holzkirchen zeigte man sich stark, in Huglfing folgt am letzen Spieltag das reine Desaster. 

Ein unerwarteter Punktgewinn und eine deftige Klatsche – so lassen sich die beiden abschließenden Saisonspiele der Fußballerinnen der SG Uffing-Böbing zusammenfassen. In der Partie gegen die Tabellenführer von der SG Otterfing/Holzkirchen zeigte die Mannschaft von Trainer Frank Schorsch eine ihrer besten Leistungen der abgelaufenen Spielzeit. Bei Regenwetter und dadurch sehr schwierigen Platzverhältnissen brachte Manuela Bertl die Gäste per Volleyschuss mit 1:0 in Führung. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich der Otterfinger ließ sich die SG nicht schocken. Auf Vorlage von Raffaela Koller brachte Cora Wiehle das Schorsch-Team erneut in Front. Mit dem Überraschungssieg wurde es dennoch nichts. Nachdem die Uffinger mehrere Chancen auf das 3:1 liegengelassen hatten, markierte die Heimelf doch noch den 2:2-Ausgleich. „Das Unentschieden fühlt sich für uns aber wie ein Sieg an“, betont Schorsch. Weniger glücklich stimmte ihn der Saisonabschluss in Huglfing. 0:8 kam sein Team unter die Räder. Die SG beendet die Kreisligaspielzeit somit auf Platz fünf.  

Text:eb

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Kristin Möhwald mit Hattrick in 14 Minuten - SC Pöcking-Possenhofen furios
Kristin Möhwald mit Hattrick in 14 Minuten - SC Pöcking-Possenhofen furios
FC Moosinning und TSV Dorfen: Lektion oder Lachnummer
FC Moosinning und TSV Dorfen: Lektion oder Lachnummer
SG Eichenfeld fiebert dem 31. Oktober entgegen
SG Eichenfeld fiebert dem 31. Oktober entgegen

Kommentare