17. Spieltag der 3. Liga

Live-Ticker: Wieder Sararer! Türkgücü München gelingt in Verl die Wende

Türkgücü München tritt am Sonntagnachmittag beim SC Verl an.
+
Türkgücü München tritt am Sonntagnachmittag beim SC Verl an.

Am 17. Spieltag der 3. Liga tritt Türkgücü München beim SC Verl an. Wir berichten am Sonntag ab 13 Uhr im Live-Ticker vom Duell der beiden Aufsteiger.

  • Türkgücü München holte am 17. Spieltag der 3. Liga beim SC Verl einen 1:0-Auswärtssieg.
  • Die Hausherren starteten stark in die Saison, nach dem Dreier kann Türkgücü in der Tabelle weiter nach oben klettern. 
  • Der Live-Ticker zur umkämpften Partie zum Nachlesen. 

SC Verl gegen Türkgücü München im Live-Ticker: Beide Aufsteiger hoffen auf Erfolgserlebnis

München/Verl - Der Motor des erfolgsverwöhnten Serien-Aufsteigers aus München ist in den letzten Wochen etwas ins Stottern geraten. Die Mannschaft von Alexander Schmidt wartet vor der Partie des 17. Spieltages seit fünf Spielen auf einen Sieg. Nach zwei Unentschieden gegen die Top-Teams Saarbrücken und TSV 1860 setzte es zuletzt gegen Hansa Rostock, den KFC Uerdingen und Halle drei Pleiten in Folge. 

Roman Plesche, sportlicher Leiter bei Türkgücü München, bleibt vor der Partie beim SC Verl cool: „Natürlich waren die letzten Spiele enttäuschend. Aber wir sind ein Aufsteiger, da war es von Anfang an klar, dass es solche Phasen geben wird. Das haben wir einkalkuliert“, sagt der 33-Jährige und gibt sich selbstbewusst. „Verl ist eine offensivstarke Mannschaft, die sehr flexibel auftritt. Aber wir brauchen uns nicht verstecken.“

Türkgücü München: Nachholspiel am Mittwoch beim SV Meppen

Die Ostwestfalen hoffen zum Abschluss der Englischen Woche auf ein Erfolgserlebnis. Nach einem 1:1-Unentschieden gegen Köln, verlor die Elf von Trainer Guerino Capretti am Mittwoch beim Tabellenführer Dynamo Dresden klar mit 1:4. 

Während Verl am Sonntagnachmittag in die verkürzte Winterpause gehen wird, muss Türkgücü München in der kommenden Woche noch nachsitzen. Am Mittwoch um 17 Uhr tritt die Mannschaft zum Nachholspiel beim SV Meppen an. Gelingen dem Team von Alexander Schmidt zwei Siege, wäre der Kontakt zur Spitzengruppe zu Weihnachten wiederhergestellt. 

(jb/nms)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare