Schiedsrichtergruppe Freising

Besondere Auszeichnungen für besondere Referees

+
Ausgezeichnete Schiedsrichter, stolze Funktionäre: (hintere Reihe, v. l.): Werner Ludwig, Mehmet Kilic, Carlo Sette, Bernhard Zöhrer, Etienne Fromme (Gruppenausschuss), (mittlere Reihe, v. l.) Florian Riepl (BFV-Kreisvorsitzender Donau/Isar), Thomas Weiß, Ufuk Demirtas, Herbert Gattinger, Selahattin Köse, Stephan Fox, Stefan Gomm (Schiedsrichterobmann), Jochen Jürgens (Gruppenausschuss), Erik Shenton (Lehrwart), Pascal Hohberger (erweitertes Ausschussmitglied), Gerhard Kirchbichler (Bezirksschiedsrichterausschuss), (vordere Reihe, v. l.) Johann Aigner, Heinrich Steinbrunner, Johann Braun, Johann Popp, Johann Mooshofer und Heinz Unterholzner.

Jahresausklang bei der Schiedsrichtergruppe Freising: Fast 150 Gäste begrüßte Obmann Stefan Gomm am Samstag zur großen Abschlussfeier in Langenpreising. Die dürften ihr Kommen nicht bereut haben.

Langenpreising – Der Grund: Neben Speis und Trank sorgten zahlreiche Ehrungen, die musikalische Begleitung durch „Die Kammerjäger“ und eine Tombola mit 300 Preisen für jede Menge Unterhaltung. 

Zusätzlich gab der Gruppenausschuss – bereits zum dritten Mal in Folge – eine Zeitung zum Festabend heraus, aus der inhaltlich besonders ein Interview mit Bundesliga-Referee Matthias Jöllenbeck hervorstach (nachzulesen auf www.schiedsrichter.bayern unter Gruppe Freising im Download-Bereich). „Ein sehr guter Text“, lobte Gerhard Kirchbichler vom Bezirksschiedsrichterausschuss, der gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Donau/Isar, Florian Riepl, die Bezirksehrungen vornahm.

Johann Braun pfeift seit mittlerweile 50 Jahren

Für stolze 50 Jahre als Unparteiischer wurde dabei Johann Braun vom SC Oberhummel ausgezeichnet, der obendrein 21 Jahre davon in verschiedenen Funktionen im Gruppenausschuss tätig war und es heuer auf beachtliche 28 Einsätze brachte. Besondere Anerkennung erfuhr aber auch Johann Aigner (FC Moos-Eittingermoos), aktiver Schiedsrichter seit 1966, den die Gruppe Freising zum Ehrenmitglied ernannte. Insgesamt 24 Jubilare wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft bei den Freisinger Referees ausgezeichnet.

Große Ehre für eine Schiedsrichter-Ikone: Johann Braun (3. v. r.) ist seit 50 Jahren als Unparteiischer aktiv. Ihm gratulierten (v. l.) Etienne Fromme, Jochen Jürgens (beide Gruppenausschuss), Florian Riepl (Kreisvorsitzender Donau/Isar), Stefan Gomm (Obmann), Erik Shenton (Lehrwart) und Gerhard Kirchbichler (Bezirksausschuss).

„Gerne hätte ich mich zudem persönlich bei Julia Rödler für ihre Arbeit in der Gruppe bedankt“, betonte Gomm. Rödler (vormals Kistler) hatte jüngst ihre Tätigkeit im Gruppenausschuss niedergelegt und konnte bei der Abschlussfeier nicht dabei sein. Unvergessen bleibt allerdings auch Ehrenspielgruppenleiter Josef Schmid, an den Gomm eingangs bei einer Gedenkminute stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder der SRG erinnerte.

SRG Freising: 3068 Einsätze im Jahr 2019

Zudem blickte Gomm, selber für 15 Jahre als Schiedsrichter geehrt, auf insgesamt 3068 Einsätze im Jahr 2019 zurück, die sich nur 135 Unparteiische teilten. Auffällig bei den Zahlen war der starke Rückgang an Jugendspielen. Denn trotz vorübergehender Besetzung der U13-Gruppenpartien mit Traineranwärtern und Schiedsrichterneulingen sanken die Ansetzungen beim Nachwuchs von knapp 1600 in 2018 auf exakt 1200. Der Grund dafür liegt in der deutlich gestiegenen Anzahl an Spielgemeinschaften.

Und dann gab es noch zwei besondere Sieger: Gruppenintern kürte der Ausschuss Alexander Urban (SpVgg Attenkirchen) dank herausragender Resultate in den monatlichen Tests zum „Regelkönig des Jahres“. Den Titel „Schiedsrichter des Jahres“ verdiente sich Danny Krüger (SV Langenbach) für seine Zuverlässigkeit und sein kurzfristiges Einspringen speziell als Assistent in den Kreisligen.

Siegertypen: Alexander Urban (l.) sicherte sich mit starken Resultaten in den monatlichen Tests den Titel des „Regelkönigs“. Danny Krüger wurde als Dank für seine Zuverlässigkeit zum „Schiedsrichter des Jahres“ ernannt.

Die Geehrten:

10 Jahre Schiedsrichter: Yavuz Akin (SGT Istanbul Moosburg), Herbert Gattinger, Maximilian Gattinger (beide VfB Hallbergmoos), Selahattin Köse (TSV Moosburg), Werner Ludwig (SV Pulling), Erhan Masat (BC Attaching), Christian Weiß, Thomas Weiß (beide TSV Eching), Bernhard Zöhrer (TSV Rudelzhausen).

15 Jahre: Ufuk Demirtas (FVgg Gammelsdorf), Stephan Fox (SV Marzling), Etienne Fromme (FC Neufahrn), Stefan Gomm (SpVgg Langenpreising), Mehmet Kilic, Carlo Sette (beide SE Freising).

20 Jahre: Heinz Czarnitzki (TSV Allershausen), Jens-Uwe Neike (SC Freising).

25 Jahre: Matthias Irmler (BC Attaching).

30 Jahre: Johann Mooshofer (TSV Nandlstadt), Heinz Unterholzner (FC Neufahrn).

40 Jahre: Johann Popp (SVA Palzing), Heinrich Steinbrunner (FC Bayern München).

50 Jahre: Johann Braun (SC Oberhummel).

Ernennung zum Ehrenmitglied: Johann Aigner (FC Moos-Eittingermoos).

Ebenfalls interessant: Neun Holz machen den Unterschied: VfB Hallbergmoos landet vierten Sieg in Serie

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
Fabio Sabbagh vom SV Heimstetten: Der Knipser an der Konsole
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Franco Simons Top-Elf: Diva, Legenden und ein König
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher
Automusik für Fußballkinder:  Rammstein oder die drei lustigen Moosacher

Kommentare