FCU schielt jetzt sogar auf den vierten Platz

+
Keine Beschreibung vorhanden

Unterföhring – Im Internet kursiert ein höchst unterhaltsames Video aus der Kabine des FC Unterföhring. Der feierte am Mittwoch seinen 3:0-Sieg in Pullach wie die Meisterschaft.

Mit dem Derbysieg und der Party danach korrigierte der Verein sein Ziel nach oben auf den nur noch vier Punkte entfernten vierten Platz. Dafür sind die Auswärtsspiele beim Vorletzten SB/DJK Rosenheim (Samstag, 14 Uhr) und kommenden Mittwoch beim Letzten Unterhaching II Pflichtaufgaben. „Ein Derbysieg ist immer schön“, sagt Trainer Andreas Pummer über die Feier seiner Schützlinge, die auf die Besten der Besten spezialisiert sind.

Gegen das Spitzentrio holte der FCU sensationelle zehn Punkte aus den bisherigen vier Spielen. Pummer möchte aus der Bilanz aber nicht ableiten, dass der FCU als Fünfter zu weit hinten steht: „Für uns ist mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren der vierte Platz das Maximum. Für noch mehr fehlen uns die Erfahrung und der Knipser vorne in der Sturmspitze.“ Rosenheim wird für Pummer wieder etwas ganz anderes als Pullach. Die Gastgeber gewannen unter der Woche und sind nun wieder auf bis zu drei Punkte an einen Relegationsplatz herangerückt.

Der Unterföhringer Trainer erwartet aber keinen Gegner, der nach dem überraschenden 4:0 in Wolfratshausen selbstbewusst weiter stürmt: „Wenn sie gegen uns mitspielen, dann kann es mit Unterföhring nur einen Sieger geben.“ Pummer erwartet ein hartes Stück Arbeit, bei dem seine Schützlinge geduldig agieren müssen. Der FC Unterföhring hat in den letzten fünf Saisonspielen aber auch noch einen anderen Wettlauf gegen die Zeit.

Bislang gab es für die Rot-Gelben noch keinen einzigen Elfmeter. Warum das so ist, kann sich Pummer nicht erklären. Er verweist darauf, dass die Unterföhringer in Pullach auch zwei Strafstöße hätten bekommen können, wenn nicht müssen. Einmal wurde der Tatort vom Schiedsrichter Zentimeter vor die Strafraumgrenze verlegt und bei der anderen Situation blieb die Pfeife stumm. „Ich bin sehr gespannt, ob wir diese Saison doch noch einen Elfer bekommen“, sagt Pummer. In Rosenheim steht ihm der gleiche Kader wie in Pullach zur Verfügung. Alexander Hollering ist für sein Studium in Frankreich unterwegs und Pascal Putta setzt eine Zerrung außer Gefecht.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen

Kommentare