"Haben nicht mal über Geld gesprochen"

Schmöller: Liebeserklärung an Pullach nach Vertragsverlängerung

+
Frank Schmöller hat seinen Vertrag beim Tabellenführer um ein Jahr verlängert.

SV Pullach - Es war vielleicht das schönste Ostergeschenk für den SV Pullach: Die sportliche Führung mit Manager Theo Liedl und Trainer Frank Schmöller bleibt den Raben erhalten – und zwar unabhängig vom Ausgang der laufenden Saison.

 „Frank Schmöller hat um ein Jahr bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert, egal in welcher Liga. Und damit mache auch ich weiter“, verkündete Liedl am Wochenende. Der SVP steht zwar sportlich glänzend da, noch ist aber ungewiss, ob der Verein im Falle der Bayernliga-Meisterschaft oder des zweiten Platzes den Aufstieg ins Visier nehmen könnte, da die heimische Anlage an der Gistlstraße Regionalligaansprüchen derzeit nicht genügt. Deshalb bemüht man sich um den Platz des SV Heimstetten als Ausweich-Spielstätte, eine Entscheidung muss in den nächsten zwei Wochen fallen. Insofern ist Schmöllers frühes Bekenntnis zu den Pullachern durchaus bemerkenswert, aber der 49-Jährige betont: „Ich fühle mich in Pullach sehr wohl. Das war auch weniger eine sportliche Entscheidung als eine persönliche aus menschlicher Überzeugung. Denn ich bin dankbar, wie mir Theo immer den Rücken freihält. Die Situation ist für ihn gerade nicht einfach, und ich wollte ein Zeichen setzen. Wir haben nicht mal über Geld gesprochen.“ Tatsächlich scheint Schmöllers Zusage Liedl noch einmal einen Motivationsschub gegeben zu haben, denn der 52 Jahre alte Manager gibt zu: „Nach 23 Jahren im Verein hinterfragst du dich, zumal wenn du wenig Möglichkeiten hast, auch schon mal, warum du das machst.“ Doch erst einmal dürfen sich die SVP-Fans mindestens auf ein weiteres interessantes Jahr mit dem Erfolgsduo freuen .

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
So wurde Buchbachs Trainer zum Unglücksraben für die Löwen
So wurde Buchbachs Trainer zum Unglücksraben für die Löwen
SVH-Coach Schmitt adelt Team: "Ein Top-Spiel. Hut ab!"
SVH-Coach Schmitt adelt Team: "Ein Top-Spiel. Hut ab!"

Kommentare