Schmöller: "Wir sind noch nicht am Limit"

+
Nur schwer zu halten ist Orhan Akkurt (im weißen Dress): Zehn Tore hat der Pullacher bisher erzielt.

SV Pullach - Zwei absolute Kracher innerhalb von vier Tagen warten auf den SV Pullach: Am Sonntag (17?Uhr) gastiert der Zweite der Bayernliga Süd beim Dritten FC Pipinsried, am Mittwoch (1...

SV Pullach - Zwei absolute Kracher innerhalb von vier Tagen warten auf den SV Pullach: Am Sonntag (17?Uhr) gastiert der Zweite der Bayernliga Süd beim Dritten FC Pipinsried, am Mittwoch (17.45 Uhr) stellt sich Spitzenreiter TSV Rain an der Gistlstraße vor.

Noch hält man beim SVP den Ball in Sachen Regionalliga flach. Doch mit zwei Erfolgen in den Schlagerspielen würde das Thema schnell richtig heiß werden. Manager Theo Liedl setzte die Latte jüngst nach dem 4:0 über den SB Rosenheim sogar noch ein wenig niedriger an, nämlich bei vier Punkten aus den beiden anstehenden Partien.

Eines ist nach den ersten zehn Auftritten immerhin unbestreitbar: Die Raben zählen nicht zufällig zur Bayernliga-Spitze. Trainer Frank Schmöller übt sich da auch gar nicht lange in falscher Bescheidenheit, er kündigt vielmehr eine weitere Steigerung an, ohne allerdings Versprechungen über den Saisonausgang abzugeben: „Wir sind noch nicht am Limit. Aber ich sage nicht, wir werden Meister“, so der SVP-Coach.

Die Lust auf die Meisterschaft ist in Pullach allerdings, unabhängig davon, ob am Ende die Voraussetzungen für einen Regionalliga-Aufstieg geschaffen werden können oder eben verzichtet werden muss, bei allen Beteiligten deutlich zu spüren. „Meine Motivation ist es, jedes Spiel zu gewinnen und die Mannschaft weiterzuentwickeln“, sagt Schmöller. Sein Torjäger sieht ebenfalls keinen Grund, sich mit sportlich halben Sachen zufrieden zu geben. „Meine Motivation sind immer die drei Punkte“, versichert Orhan Akkurt. Und er führt gewissermaßen als Kronzeugen für den Wahrheitsgehalt dieser Aussage einen Mannschaftskollegen ins Feld, der in der vergangenen Saison als Kapitän mit dem BC Aichach den Titel souverän gewann, obwohl lange klar war, dass der Verein aus finanziellen Gründen nicht aufsteigen, sogar weit unten wieder anfangen würde: „Hut ab vor Alexander Benede, der es in der vergangenen Saison mit Aichach vorgemacht und durchgezogen hat“, sagt Akkurt. „Und wenn man sagen kann, man war Bayernliga-Meister, dann ist das auch was.“

Der 29-Jährige ist derzeit mit einer starken Quote von zehn Toren in zehn Spielen drauf und dran, den SVP an die Spitze zu schießen. Besonders freut ihn, dass er dabei nur in zwei Partien leer ausging: „Es ist besser für die Mannschaft, wenn ich konstant treffe.“ Dass die Pipinsrieder, die im Sommer in der Aufstiegsrelegation gescheitert waren, genauso ambitioniert sein dürften wie die Raben, kommt Akkurt übrigens ganz recht: „Die meisten Mannschaften stellen sich hinten rein. Pipinsried spielt mit Sicherheit mit. Ich freue mich auf das Spiel.“ Auch Schmöller erwartet einen offenen Schlagabtausch: „In Pipinsried haben wir ein richtiges Spitzenspiel und keinen tief stehenden Gegner. Auch dafür werden wir versuchen, uns was einfallen zu lassen.“

SV Pullach: Volz - Heckel, Mooshofer, Benede, Meißner, Roth, Dinkelbach, Beierkuhnlein, Simari, Schuster, Akkurt

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Kommentare