Pullach erwartet Dachau

Schmöller: "Es wird sicher ein schweres Spiel"

Abwehrrecke Alexander Benede (li.) wird nach überstandenen Rückenproblemen wohl wieder spielen FOTO: Brouczek

Ein hochkarätig besetzter, aber hinter den Erwartungen zurückhinkender Gegner erwartet den SV Pullach am Sonntag (14 Uhr): Gastgeber TSV 1865 Dachau, derzeit auf Rang acht, mangelt es bei aller Qualität an Konstanz, wie Raben-Coach Frank Schmöller betont:

„Dachau kann an einem guten Tag jeden Gegner schlagen, an einem schlechten auch gegen jede Mannschaft verlieren. Von den Einzelspielern her ist das eine richtig gute Truppe. Aber sie kommt nicht vom Fleck. Warum, kann ich aus der Ferne nicht beantworten.“

Pullachs Trainer hat weiterhin einige Sorgenkinder: Max Zander (Schmerzen am Knie und im Sprunggelenk) musste das Lauftraining abbrechen und wird sicher nicht zum Einsatz kommen. Auch Kevin Nsimba wirkte nach ausgestandener Mandelentzündung im Training noch geschwächt. Daniel Leugner (Muskelverhärtung) konnte dagegen wieder ordentlich mitmischen, sein Einsatz ist wahrscheinlich. Ein Fragezeichen steht noch hinter Alexander Benede, den Rückenprobleme plagen und der, vermutlich aufgrund einer Schonhaltung, wegen Beschwerden im Fußgelenk pausieren musste. Schmöller hofft aber schwer auf einen Einsatz seines Abwehrchefs in einer Partie, in der es nicht nur dem Gegner zu trotzen gilt: „Es wird sicher ein schweres Spiel, allein deshalb, weil es wohl schon ein bisschen winterliche Bedingungen geben wird“, so Schmöller.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"
Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"
Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest

Kommentare