Wetter: Neue DWD-Warnung bis hin zu Stufe Rot! Jetzt wird es richtig ungemütlich

Wetter: Neue DWD-Warnung bis hin zu Stufe Rot! Jetzt wird es richtig ungemütlich

Fußball-Bezirksliga

Schock beim TSV Dorfen: Wiggerl Donbeck tritt als Trainer zurück

Ab sofort nicht mehr Trainer in Dorfen: Wiggerl Donbeck.

Der Trainer reagiert auf eine für ihn überraschende Mitteilung der Abteilungsleitung.

Dorfen– Paukenschlag beim Fußball-Bezirksligisten TSV Dorfen. Trainer Christian „Wiggerl“ Donbeck hat mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt. Der 47-Jährige reagierte damit auf die Mitteilung der Abteilungsführung, die den Etat in der kommenden Saison um 20 Prozent kürzen will.

Ihm gehe es dabei nicht darum, dass er weniger Geld zur Verfügung habe, sagte Donbeck. Aber ihn störe, dass man ihn noch vor wenigen Wochen immer wieder um eine Entscheidung gebeten habe, ob er auch in der neuen Saison zur Verfügung stehe, ohne ihn auf die Budgetkürzung hinzuweisen. Der Trainer, der hauptberuflich als Geschäftsführer beim Eishockey-Zweiligisten EC Bad Tölz beschäftigt ist, wertete dies als Vertrauensbruch. „So etwas geht im Amateursport einfach nicht“, sagt er der Heimatzeitung.

Berni Schöberl, 2. Abteilungsleiter des TSV Dorfen, bedauert Donbecks Rücktritt. „Wir haben ihm sehr viel zu verdanken. Das komplette Jugendkonzept basiert zum Beispiel auf seiner Arbeit.“ Der Fußballvize beteuerte aber, dass sich die Finanzlücke erst beim Jahresabschluss in diesem Ausmaß aufgetan habe. „Es sind im Winter einige Projekte nicht so gelaufen, wie wir uns das erwünscht haben.“

Markus Listl ist im sechsten Jahr Sportlicher Leiter beim TSV. Als Angestellter des Vereins müsse er die Finanz-Entscheidung der Abteilungsführung akzeptieren, „denn man kann nicht mehr ausgeben, als man hat“. Er habe zwei Tage gekämpft, aber Donbeck nicht mehr umstimmen können. Er bezeichnet den Rücktritt als „großen Schock. Für mich hatten wir mit Wiggerl an der Spitze das beste Trainerteam, das Dorfen je hatte“.

Dessen Trainer-Partner Sascha Hänle übernimmt nun gemeinsam mit Günter Schatz die Mannschaft.

Donbeck hatte den TSV vor zwei Jahren in der Winterpause übernommen und die Mannschaft noch sensationell aus dem Tabellenkeller geholt und den Klassenerhalt geschafft. In der vergangenen Saison gelang mit dem vierten Platz in der Bezirksliga Ost die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte.

Ausführlicher Bericht folgt

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Im Test rollt’s bei Ebersberger Kickern
Im Test rollt’s bei Ebersberger Kickern
Noch viel Sand im Getriebe beim TSV Dorfen
Noch viel Sand im Getriebe beim TSV Dorfen
SpVgg Kammerberg testet nur gegen höherklassige Teams
SpVgg Kammerberg testet nur gegen höherklassige Teams
SVA Palzing wacht nach Rückstand auf
SVA Palzing wacht nach Rückstand auf

Kommentare