Haching ist beim Verfolger zu Gast

Schromm erwartet Schlagabtausch in Illertissen

+
Coach Claus Schromm erwartet einen harten Schlagabtausch.

SpVgg Unterhaching – Nach dem knapp gewonnenen Pokalspiel in Seligenporten und einem langen Abend bei der Jahreshauptversammlung geht es für die SpVgg am Samstag (14 Uhr) wieder um Punkte in der Regionalliga.

Vor dem Gastspiel beim FV Illertissen stimmt Cheftrainer Claus Schromm seine Mannschaft erneut auf einen harten Schlagabtausch ein.

In der Tabelle liegt Illertissen nur einen Punkt hinter den Hachingern. „Das ist eine gestandene Mannschaft mit viel Erfahrung und einem sehr guten Trainer. So ein Paket gibt’s ganz selten und in dieser Liga nur einmal“, zeigt der Unterhachinger Coach höchsten Respekt vor dem Tabellen-Fünften. Wie schwer Duelle mit den Schwaben sein können, hat die SpVgg bereits zweimal erlebt. Im Hinspiel trennten man sich im Sportpark 0:0, es war das Ende einer Serie von fünf Siegen in Folge, die die Mannschaft in der Liga auf den fünften Platz und im Toto-Cup ins Viertelfinale gebracht hatte. Vergangene Saison vermied die SpVgg als Drittligist in Illertissen mit viel Glück ein Ausscheiden im Pokal. Im Viertelfinale setzten sich die Hachinger erst im Elfmeterschießen 7:6 durch und hatten zuvor nach 0:2-Rückstand erst in den letzten Minuten das blamable Aus abgewendet.

Auch die Partie am Samstag „wird happig“, befürchtet Schromm, auch weil seine Mannschaft durch die Englische Woche Kräfte gelassen hat. „Konditionell werden wir sicher nicht im Vorteil sein“, glaubt er, sieht sein Team aber dennoch als Favorit: „Unterm Strich haben wir die bessere Mannschaft. Deswegen wollen wir drei Punkte, ganz klar.“

Die SpVgg ist in der Rückrunde noch ungeschlagen, Illertissen kassierte seit Jahresbeginn nur eine Niederlage bei Tabellenführer Regensburg.

Ob Alexander Sieghart und Luca Marseiler einsatzbereit sind, ist noch offen. Beide verletzen sich im Training leicht und fehlten schon am Mittwoch beim Pokalspiel in Seligenporten.   

SpVgg: Marinovic – Koch, Welzmüller, Winkler, Dombrowka – Taffertshofer, Nicu – Steinherr, Bigalke, Sieghart (Einsiedler) – Lux.

Text: Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga

Kommentare