Hachinger Serie reißt in Fürth

Schromm: "Haben uns regelrecht einlullen lassen"

+
Claus Schromm hat vergeblich versucht, seine Jungs wachzurütteln.

SpVgg Unterhaching - SpVgg Unterhaching - Im fünften Auswärtsspiel kassierte die SpVgg Unterhaching die dritte Niederlage, dagegen konnte die Reserve des Zweitligisten erstmals ein Heimspiel gewinnen.

Eigentlich begann es für das Team von Trainer Claus Schromm recht verheißungsvoll, denn bereits nach einer Viertelstunde erzielte „Pokalheld“ Markus Einsiedler das 0:1. „Wir hatten uns viel vorgenommen und das Spiel entsprechend stark begonnen, aber nach dem 1:0 haben wir uns regelrecht einlullen lassen“, bedauerte der Hachinger Trainer. Seine Mannschaft versäumte es nachzusetzen, vergab einige gute Möglichkeiten und wirkte in der Defensive nicht mehr konzentriert genug. Diese Schwäche nützte die Fürther Reserve und drehte mit den Toren von Patrick Tischler (40.) und Johannes Gulda (71.) die Partie. Hachings Trainer zeigte sich als fairer Verlierer und richtete den Blick nach vorne: „Die Niederlage hatte nichts mit Pech zu tun, die Fürther haben verdient gewonnen. Irgendwann reißt jede Serie, wir werden uns jetzt ganz konzentriert auf das Heimspiel gegen Bayreuth vorbereiten“.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare