SpVgg Unterhaching

Schromm vor dem Spitzenspiel: „Können locker aufspielen“

+
Claus Schromm

Das Spitzenspiel in der Regionalliga Bayern zwischen dem Tabellenführer Jahn Regensburg und dem aktuellen Vierten, der SpVgg Unterhaching, steht unter einem besonderen Vorzeichen.

So wird sich der zuletzt dreimal sieglose Spitzenreiter zur Winterpause von seinem Trainer Christian Brand trennen. Beim Heimspiel am Sonntag (17 Uhr, Sport 1) wird der 43-Jährige aber noch als „Chef“ auf der Bank sitzen.

Trainer Claus Schromm sieht mit seinen zuletzt siebenmal in Serie ungeschlagenen Hachingern die gebeutelten Oberpfälzer trotzdem in der Favoritenrolle: „Regensburg hat im Moment eine kleine Formdelle, trotzdem haben sie Qualität und sind nicht umsonst die Nummer eins der Liga“. Nach den bis zur Winterpause noch weiter ausstehenden beiden Topspielen gegen Burghausen und FC Bayern II wird sich zeigen, ob die Hachinger, die erst in der kommenden Saison ganz oben angreifen wollten, doch noch in dieser Punktrunde in den Titelkampf eingreifen können. „Wir haben keine Drucksituation und können locker aufspielen“, freut sich Schromm auf das Gipfeltreffen am Sonntag.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute

Kommentare