Haching trifft in Elversberg auf alte Bekannte

Schromm: "Werden den Weg in die 3. Liga gehen"

+
Claus Schromm ist optimistisch. F: Leifer

SpVgg Unterhaching - Die Mannschaft von Trainer Schromm fiebert der Relegation gegen Elversberg entgegen. Mehr als 1000 Karten für das Rückspiel sind bereits verkauft. Beim Gegner trifft man auf zwei alte Bekannte. 

Die Würfel sind gefallen. Die SpVgg Unterhaching trifft in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga auf die Sportvereinigung 07 Elversberg. Dies ergab am Freitagmittag die Auslosung in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt. Die SpVgg Unterhaching hat am Sonntag, 28. Mai, zunächst Heimrecht, ehe am Mittwoch, 31. Mai, in Elversberg dann die Entscheidung fällt. Die Anstoßzeiten stehen noch nicht fest. Auch nicht, ob ein Spiel oder gar beide Partien live im Fernsehen übertragen werden.

Bereits mit der ersten Kugel sorgte Losfee Alf Mintzel vom SV Wehen-Wiesbaden für das Aufeinandertreffen mit den Saarländern. Im Parallelduell trifft der SV Waldhof Mannheim auf den SV Meppen. „Elversberg ist fußballerisch und von der individuellen Qualität her das bessere Team. Zusätzlich kennt Co-Trainer Stefan Reisinger unsere Spielphilosophie und auch die einzelnen Spieler auf Grund seiner eineinhalbjährigen Tätigkeit im Verein in und auswendig. Das ist sicherlich ein Vorteil. Trotzdem werden wir den Weg zurück in die 3. Liga gehen“, analysiert Chef-Trainer Claus Schromm und gibt sich betont optimistisch.

Für einen Akteur der SV 07 Elversberg ist dieses Duell in der Relegation etwas ganz Besonderes. Florian Bichler spielte nicht nur von 2013 bis 2016 für die Spielvereinigung, sondern verbrachte auch einen großen Teil seiner Jugend in der Nachwuchsabteilung der Rot-Blauen. „Ich freue mich zwar auf die Rückkehr in meine alte Heimat, aber auf Grund meiner Vergangenheit habe ich mir gewünscht, dass beide Teams aufsteigen. Durch die Auslosung ist das leider nicht mehr möglich. So sehr ich es meinen alten Kollegen und dem Umfeld gönnen würde, kann ich darauf natürlich keine Rücksicht nehmen und will mit Elversberg aufsteigen“, sagt der 25-Jährige. Hachings Maximilian Nicu trifft mit dem SV Elversberg auf seinen Ex-Verein. Ein Vorteil: Hätte es die SpVgg mit dem SV Waldhof zu tun bekommen, würde sie im Rückspiel ein höchst unangenehmer Hexenkessel erwarten.

Der Ticketvorverkauf startete bereits am vergangenen Dienstag sowohl im Onlineticketing als auch in der Geschäftsstelle der SpVgg Unterhaching am Alpenbauer Sportpark. Über 1000 Karten wirden bereits verkauft, meldet der Verein. Bestimmte Blöcke sind bis zum 13. Mai für Jahreskartenbesitzer gesperrt, danach sind diese Blöcke auch im Verkauf frei verfügbar.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute

Kommentare