Fürth reist mit Fabelserie nach Unterhaching

Schromm will eine offene Rechnung begleichen

+
Claus Schromm will Revanche für die 1:2-Niederlage im Hinspiel.

SpVgg Unterhaching - Finden Unterhachings Regionalliga-Fußballer zurück in die Erfolgsspur? Nach zwei Remis und einer Niederlage peilen die Münchner Vorstädter (45 Punkte) am Freitag ab 19.00 Uhr wieder einen Sieg an.

Doch mit der Reserve der SpVgg Greuther Fürth (43 Punkte) kommt kein dankbarer Gegner in den Sportpark. Im Hinspiel verlor das Team um Trainer Claus Schromm 1:2, seit Oktober 2015 sind die kleinen Kleeblätter sogar gänzlich unbesiegt.

Nur zu gerne will Schromm das Flutlichtspiel nutzen, um diese Serie zu stoppen und die „offene Rechnung zu begleichen“. Verzichten muss er dabei auf Maximilian Bauer, Jonas Hummels, Andreas Markmüller, Luca Marseiler, Franz Rathmann, Dominic Reisner und Marco Rosenzweig. Der Einsatz von Alexander Sieghart war zunächst fraglich. Einen Hachinger Sieger gab es aber bereits vor Anpfiff: Tim Schels. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, erhielt der 17-Jährige erneut eine Einladung für die U18-Nationalmannschaft.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare